Tennis: Henins Comeback steht bevor

Aktualisiert

TennisHenins Comeback steht bevor

Dem Frauentennis steht ein zweites spektakuläres Comeback bevor: Neun Tage nach dem Triumph von Rückkehrerin Kim Clijsters am US Open dürfte am Dienstag auch deren belgische Landsfrau Justine Henin den «Rücktritt vom Rücktritt» bekanntgeben.

Laut diversen belgischen Online-Sportseiten soll die ehemalige Weltranglistenleaderin am Abend auf einer privaten TV-Station, bei der sie zu Gast ist, von ihrer Rückkehr auf die WTA-Tour berichten. Die Entourage der 41-fachen Turniersiegerin hatte Comeback-Pläne bislang stets bestritten. Offiziell hat Henin erst vor kurzem das Training wieder aufgenommen, um sich für Exhibitions von Ende Jahr in Charleroi (Be) und Dubai vorzubereiten.

Henin hatte am 14. Mai 2008 als Nummer 1 der Welt ihren Rücktritt vom Spitzensport erklärt. Nach sieben Grand-Slam-Titeln (drei Mal im Final gegen Clijsters), 117 Wochen als Leaderin der Weltrangliste und fast 19,5 Millionen Dollar Preisgeld hatte sie im Alter von nicht einmal 26 Jahren genug.

Für Belgiens Tennis - mit Yanina Wickmayer hatte eine zweite Spielerin aus dem Land am US Open den Halbfinal erreicht - wäre Henins Rückkehr ein weiterer Gewinn. Clijsters hat die Messlatte hoch gelegt: Vor anderthalb Wochen, 18 Monate nach der Geburt ihrer Tochter Jada, gewann sie in Flushing Meadows in beeindruckender Manier das letzte Grand-Slam-Turnier der Saison.

(si)

Deine Meinung