Herisauer Bande beging 39 Straftaten
Aktualisiert

Herisauer Bande beging 39 Straftaten

39 Straftaten gehen auf das Konto einer Herisauer Jugendbande. Wie die Kapo Ausserrhoden gestern mitteilte, waren die zehn Bandenmitglieder vor allem in Einbruch- und Ladendiebstähle involviert.

Sie klauten vorwiegend Bargeld, Handys und elektronische Kleingeräte. Die jugendlichen Täter im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, die aus der Schweiz, Italien, Spanien, Mazedonien, der Türkei, der Dominikanischen Republik und aus Serbien stammen, gingen in immer wieder unterschiedlicher Zusammensetzung vor. Alle waren der Polizei bereits bekannt.

Gefasst wurden die jungen Gangster durch direkte Befragungen: «Einer verriet den anderen, so entstand eine Kettenreaktion», sagt Hanspeter Krüsi von der Kapo Appenzell. Die Ermittlungen dauerten rund ein Jahr. Der gesamte Deliktsbetrag beläuft sich auf über 7000 Franken.

(hus)

Deine Meinung