Schnurr-Schnurr: Herrenlose Katze lässt sich in S-Bahn verwöhnen

Aktualisiert

Schnurr-SchnurrHerrenlose Katze lässt sich in S-Bahn verwöhnen

Wieso diese Katze heute am frühen Morgen im Zug Richtung Zürich unterwegs war, weiss auch unsere Leser-Reporterin nicht. Vielleicht wegen der Streicheleinheiten.

von
huf

Nicht schlecht gestaunt hat Leser-Reporterin Julia Kapp, als sie heute Morgen um 5.30 Uhr in der S8 in Richtung Zürich diese Katze entdeckte. «Das Tier ist munter im Zug herumspaziert und hat sich von den Fahrgästen streicheln lassen», schreibt die 20-Minuten-Leserin.

Ihr Sitznachbar habe die Katze auf den Schoss genommen und mit ihr gespielt. «Sie hatte zwar ein Halsband an, aber ohne den Namen des Besitzers», so Kapp, die gerade unterwegs in den Europapark war.

«Die Katze wurde am Hauptbahnhof Zürich abgegeben und durch unser Überwachungspersonal in Empfang genommen», sagt SBB-Sprecher Daniele Pallecchi auf Anfrage. «Sie war sehr zutraulich und hat sich sichtlich wohlgefühlt.»

Dieser Hund ist ein Kameradenschwein

Mittlerweile ist das ca. 10-jährige Weibchen vom Tierrettungsdienst ins Tierheim «Pfötli» in Winkel gebracht worden. «Die Katze ist grundsätzlich gesund. Weil sie keinen Chip trägt, konnten wir den Besitzer noch nicht kontaktieren. Wir hoffen, dass er sich bei uns meldet», sagt Geschäftsführer Markus Anderegg.

«Grumpy Cat» - der schlechtgelaunte Star

Deine Meinung