Herrliberg ZH: Reiterin bei Unfall tödlich verletzt
Aktualisiert

Herrliberg ZH: Reiterin bei Unfall tödlich verletzt

Eine 30-jährige Frau ist am Freitagnachmittag in Herrliberg an der Zürcher Goldküste bei einem Reitunfall so schwer verletzt worden, dass sie noch am gleichen Tag starb.

Die Frau brach um etwa 13 Uhr mit dem ehemaligen Rennpferd zu einem Proberitt auf, wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte. die Besitzerin des Tieres folgte zu Fuss. Auf einem Waldweg brach da Pferd unverhofft nach rechts ins Gehölz aus. Laut Polizeisprecherin Cornelia Schuoler war es vermutlich über irgend etwas erschrocken.

Die Reiterin stürzte zu Boden und blieb mit schwersten Kopf- und Thorax-Verletzungen liegen. Obwohl eine zufällig am Unfallort vorbeikommende Ärztin erste Hilfe leistete, und obwohl die Verunfallte per Helikopter ins Spital gebracht wurde, erlag sie einige Stunden später ihren Verletzungen.

(sda)

Deine Meinung