Aktualisiert 28.02.2014 21:38

Bundesliga

Hertha Berlin und Freiburg trennen sich torlos

Die 23. Runde der Bundesliga wurde von einem faden 0:0 im Freitagsspiel eingeleitet. Hertha Berlin und der SC Freiburg bekämpften sich ohne jeglichen Glanz.

Die Berliner starteten im heimischen Olympiastadion engagiert, doch die Druckphase hielt nur knapp zehn Minuten. Danach waren sich die beiden Mannschaften ebenbürtig und konzentrierten sich fast ausschliesslich auf die defensive Disziplin, was eine sehr zerfahrene Partie zur Folge hatte.

Freiburg spielte mit den beiden Schweizern Gelson Fernandes und Admir Mehmedi, der die beste Chance des ganzen Spiels hatte. Kurz vor dem Seitenwechsel scheiterte der 22-jährige Stürmer nach einer nennenswerten Kombination mit seinem scharfen Abschluss an Torhüter Thomas Kraft. Captain Fabian Lustenberger fehlte der Hertha weiter verletzt. Die Punkteteilung hilft keinem Team so richtig, Freiburg bleibt Punktgleich mit dem HSV und Stuttgart unter dem Strich, die Berliner verpassten den Sprung auf einen Europa-League-Platz.

Hertha Berlin - Freiburg 0:0

30'000 Zuschauer

Bemerkungen: Freiburg mit Fernandes und Mehmedi, Hertha Berlin ohne Lustenberger (verletzt). (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.