Georgien-Demo in Bern: «Heute Georgien, morgen Ukraine, übermorgen...?»
Aktualisiert

Georgien-Demo in Bern«Heute Georgien, morgen Ukraine, übermorgen...?»

Knapp 100 Personen haben auf dem Berner Bundesplatz an einer bewilligten Kundgebung gegen den russischen Einfall in Georgien teilgenommen. Man erwarte Unterstützung von der Schweizer Bevölkerung und Politik.

Beide Völker hätten sich als Kleinstaaten gegen grössere Nachbarn zu behaupten, sagte die Organisatorin Irma Mgeladze, Vizepräsidentin der georgischen Diaspora in der Schweiz. Georgien wolle, wie die Schweiz, seine Probleme selbst lösen.

Auf Transparenten hiess es unter anderem «6-Punkte-Plan einhalten» oder «Heute Georgien, morgen Ukraine, übermorgen...?». In Referaten wurde die russische Aggression verurteilt. Die Kundgebung verlief ruhig, wie bei der Kantonspolizei auf Anfrage verlautete.

(sda)

Deine Meinung