Zurich Versicherung: Heute ist Freitag der 13. – Studie widerlegt Mythos vom Unglückstag
Publiziert

Zurich VersicherungHeute ist Freitag der 13. – Studie widerlegt Mythos vom Unglückstag

Das Datum hat einen notorisch schlechten Ruf. Eine neue Studie zeigt nun, dass dieser nicht verdient ist. An dem Datum geschehen nicht mehr Unglücke oder Unfälle als sonst, ergab eine Auswertung von Schadensfällen in Deutschland.

von
Patrick McEvily
1 / 6
Freitag, der 13. ist für viele ein Horrordatum. (Symbolbild)

Freitag, der 13. ist für viele ein Horrordatum. (Symbolbild)

imago images/blickwinkel
Während die einen daran glauben, dass an dem Datum Unheil droht (Symbolbild) …

Während die einen daran glauben, dass an dem Datum Unheil droht (Symbolbild) …

IMAGO/YAY Images
… sehen andere darin vor allem Hokuspokus und Aberglaube. (Symbolbild)

… sehen andere darin vor allem Hokuspokus und Aberglaube. (Symbolbild)

IMAGO/Peter Widmann

Darum gehts

  • Freitag der 13. gilt als Unglücksdatum.

  • Im Volksgedächtnis hat der Kalendertag den Ruf als Magnet für Unglücke.

  • Gemäss einer neuen Studie der Zürich-Versicherung in Deutschland geschieht aber gar nicht viel mehr als an anderen Tagen. 

Fällt der 13. Tag in einem Monat auf einen Freitag, dann bringt das gemäss landläufiger Meinung Unglück. Was für die einen purer Aberglaube ist, nehmen viele andere auf der ganzen Welt durchaus ernst. Für Menschen, die sich vor dem Datum fürchten, gibt es sogar einen Fachbegriff «Paraskavedekatriaphobie» (aus den griechischen Worten für Freitag (»Paraskave») und 13 (»Dekatria»). Betroffene können nun aber aufatmen: Das notorisch behaftete Datum ist gemäss einer neuen Studie nämlich nicht «gefährlicher» als andere Tage im Jahr.

An Freitagen kommt es tatsächlich zu mehr Schadensfällen

Doch es gibt sie durchaus: Katastrophen, die an einem Freitag, den 13. stattfanden. So listet der Versicherer Zurich beispielsweise das untergegangene Kreuzfahrtschiff Costa Concordia, das am 13. Januar 2012 vor der Küste der italienischen Insel Giglio auf Grund lief. Fünf Jahre später sorgte das Sturmtief «Egon» über Deutschland für besonders viele Schadensmeldungen. Auch der sehr beliebte Rapper Tupac («2Pac») Shakur kam an einem Freitag, den 13. (September 1996) ums Leben. Doch es dürften vor allem Vorstellungen aus der Populärkultur wie der Horrorstreifen «Freitag, der 13te» aus dem Jahr 1980 gewesen sein, die dem Datum sein schlechtes Image besorgten.

Die Expertinnen und Experten der Zurich Versicherung in Deutschland werten jedes Jahr sämtliche bei ihnen eingegangenen Schadensmeldungen aus. Sie konnten für 2021, wie auch in den vorangegangenen Jahren keine Häufung von Unfällen oder Katastrophen feststellen. Ganz aus der Luft gegriffen sind die Sorgen vor der Kombination des Wochen- und Kalendertags jedoch nicht.

An Freitagen kommt es gemäss den Zurich-Expertinnen -und Experten nämlich tatsächlich zu mehr Sachschäden. Um ganze acht Prozent höher ist die Gefahr am letzten Arbeitstag der Woche.  Der 13. Tag im Monat ist aber trotz vermeintlicher Unglückszahl harmlos.

Deine Meinung

9 Kommentare