Aktualisiert

Ganztags MinustemperaturenHeute war der erste Eistag der Saison

An manchen Orten in der Schweiz sind am Mittwoch die Temperaturen nicht über null Grad gestiegen. An drei Orten war es so kalt wie letztmals Anfang Februar.

von
vro
1 / 8
In der Schweiz gab es am Mittwoch, 4. Dezember 2019, erstmals in der Saison einen Eistag.

In der Schweiz gab es am Mittwoch, 4. Dezember 2019, erstmals in der Saison einen Eistag.

Keystone/Anthony Anex
An drei Messstationen wurde es nicht über Null Grad.

An drei Messstationen wurde es nicht über Null Grad.

Keystone/Gian Ehrenzeller
Über dem Nebel war es dafür mild.

Über dem Nebel war es dafür mild.

Keystone/Gian Ehrenzeller

In St. Gallen sind die Temperaturen am Mittwoch nie über den Gefrierpunkt gestiegen. Minus zwei Grad waren dort das Maximum, wie SRF Meteo auf Twitter schreibt. Auch in Schiers GR (minus 0,2 Grad) und in Neunkirch Schmerlat SH (minus 0,1 Grad) blieb es ganztags unter null Grad. So kalt war es an den drei Stationen letztmals Anfang Februar.

In der Höhe war es hingegen deutlich milder. Wegen einer sogenannten Inversionslage konnte es auf 2000 Metern noch 6 bis 8 Grad warm werden, wie Meteonews mitteilte. Dort, wo der Nebel hartnäckig blieb, war es in tiefen Lagen deutlich kälter.

Gemäss Meteonews gibt es auch am Donnerstag im Flachland noch Nebel. Ansonsten wird es wieder sonnig. Und am Freitag steigen dann die Temperaturen auch wieder ein wenig.

Die aktuelle Prognose von Meteonews:

Wetterflash vom 04.12.2019, 10h

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.