Hewlett-Packard streicht 6000 Stellen in Europa
Aktualisiert

Hewlett-Packard streicht 6000 Stellen in Europa

Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard will nach Gewerkschaftsangaben in Europa rund 6000 Stellen streichen. Die Hälfte davon sollten in Deutschland, Grossbritannien und Frankreich wegfallen.

Dies sagte der französische Gewerkschaftvertreter Marc-Antoine Marcantoni am Freitag nach einem Europa-Treffen des Konzerns in Brüssel. Die Zusammenkunft fand an einem geheimen Ort statt, HP- Mitarbeitern war unter Androhung von Sanktionen verboten worden, sich öffentlich zu äussern. Hewlett-Packard beschäftigt in Europa rund 45 000 Mitarbeiter.

Bereits im Juli hatte Hewlett-Packard angekündigt, weltweit 14 500 Stellen streichen zu wollen. Dies entspricht rund zehn Prozent der Belegschaft. Die restlichen 8500 Stellen sollen den Gewerkschaftsangaben zufolge vor allem in Nordamerika wegfallen, in geringerer Zahl auch in Asien. (sda)

Deine Meinung