18.06.2020 19:45

iPhone-Feature

«Hey Siri, ich werde gerade von der Polizei angehalten»

Dieser Siri-Shortcut beginnt automatisch mit Video- und Tonaufnahmen, wenn der richtige Befehl gegeben wird. Dies soll laut dem Programmierer in brenzligen Situationen mit aushelfen.

von
Dominique Zeier
1 / 8
Mit «Hey Siri, I’m getting pulled over» kann man eine Siri-Funktion freischalten.

Mit «Hey Siri, I’m getting pulled over» kann man eine Siri-Funktion freischalten.

Foto: Keystone
Diese beginnt sofort mit Ton- und Videoaufnahmen.

Diese beginnt sofort mit Ton- und Videoaufnahmen.

KEYSTONE
Das sei ähnlich, wie Polizisten, die Body-Cams tragen, findet der Entwickler.

Das sei ähnlich, wie Polizisten, die Body-Cams tragen, findet der Entwickler.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Eine Funktion macht es möglich, Siri wissen zu lassen, wenn man von der Polizei kontrolliert wird.
  • Es wird dann automatisch eine Videoaufnahme gestartet.
  • Dies soll vor dem Hintergrund der Polizeigewalt in den USA und den darauffolgenden Demonstrationen helfen, dass sich die Menschen sicherer fühlen.

Sprachbefehle wie «Hey Siri, wie spät ist es?» oder «Hey Siri, spiel Musik» sind äusserst beliebt und nützlich. Nun macht aber ein weiterer Befehl die Runde, von dem viele noch gar nichts wissen. Er lautet: «Hey Siri, I’m getting pulled over» was zu Deutsch so viel heisst wie: «Hey Siri, ich werde angehalten.» Damit gemeint ist, dass man gleich von der Polizei kontrolliert wird.

Sobald dieser Befehl aktiviert wird, schaltet Siri die Kamera des iPhones an und Musik, die läuft, aus. Ausserdem wird laut «The Verge» die Helligkeit des Bildschirms heruntergeschraubt und eine Video-Aufnahme wird gestartet. Falls gewünscht, kann die Funktion das aufgenommene Video samt Standortinformationen auch an einen vertrauten und zuvor festgelegten Kontakt senden, wie in diesem Video zu sehen ist:

Erstellt wurde diese Funktion vom Programmierer Robert Petersen bereits im Jahr 2018. Im Licht der augenblicklichen Geschehnisse in den USA und dem Rest der Welt, was Polizeigewalt und Demonstrationen gegen Rassismus angeht, wurde die Funktion aber upgedatet.

«Wie eine Body-Cam»

Bei diesem Programm handelt es sich allerdings nicht um eine einfache App, die heruntergeladen werden kann, sondern eine zusätzliche Siri-Funktion, die installiert werden muss. Wer dies tun möchte, muss zuerst einmal sicherstellen, dass auf dem iPhone mindestens iOS 12 läuft. Danach muss man diese Funktion aus dem App-Store herunterladen. Um schliesslich den gewünschten Shortcut zu aktivieren, besucht man diesen Link mit dem Safari-Browser des iPhones.

Peterson hat dieses Feature erfunden, da er findet, dass dies dasselbe sei, als wenn Polizisten eine Body-Cam tragen. «Es scheint mir, dass es nicht schaden kann, wenn man eine Aufnahme davon hat, wenn man von der Polizei angehalten wird», so Peterson gegenüber dem «Business Insider».

Bisher ist diese Funktion nur für iPhones verfügbar. Bei Android gibt es kein eingebautes Äquivalent, es sind aber eine Reihe von Apps im Playstore zu finden, die ähnliche Funktionen bieten.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bis du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishingattacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.