Utah: Zugang für Kinder auf Social Media eingeschränkt

Publiziert

Utah (USA)Hier dürfen Jugendliche nachts bald nicht mehr auf Social Media

Als erster Bundesstaat der USA hat Utah ein neues Gesetz unterzeichnet, das den Zugang Minderjähriger zu sozialen Netzwerken stark einschränkt. 

1 / 3
Der Zugang zu Facebook, Tiktok und anderen Social-Media-Kanälen wird in Utah eingeschränkt. 

Der Zugang zu Facebook, Tiktok und anderen Social-Media-Kanälen wird in Utah eingeschränkt. 

AFP
Gouverneur Spencer Cox hat ein entsprechendes Gesetz unterschrieben. (Archivbild) 

Gouverneur Spencer Cox hat ein entsprechendes Gesetz unterschrieben. (Archivbild) 

Getty Images via AFP
Kindern und Jugendlichen ist es demnach nicht mehr erlaubt, Social Media in der Nacht zu nutzen. 

Kindern und Jugendlichen ist es demnach nicht mehr erlaubt, Social Media in der Nacht zu nutzen. 

IMAGO/Panthermedia

Darum gehts

  • Zwischen 22.30 Uhr und 6.30 Uhr dürfen Kinder und Jugendliche ihre Zeit nicht mehr auf Social Media vertreiben.

  • So verlangt es ein Gesetz, das im US-Bundesstaat Utah vom Gouverneur unterschrieben wurde.

  • Social-Media-Unternehmen müssen nun hinter die Bücher. 

  • Andere Bundesstaaten sollen nach dem Vorbild Utahs folgen.

Utah hat als erster US-Staat die Social-Media-Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen eingeschränkt. Das am Donnerstag vom republikanischen Gouverneur Spencer Cox unterzeichnete Gesetz sieht vor, zu begrenzen, wann und wo sie auf entsprechende Plattformen zugreifen dürfen. Es soll nächstes Jahr in Kraft treten. Die Betreiberunternehmen sollen ausserdem daran gehindert werden, die Heranwachsenden dorthin zu locken. In weiteren Staaten wie Arkansas, Texas, Ohio und Louisiana sind entsprechende Gesetzesvorhaben in Arbeit. 

Cox verwies auf weltweite Studien, die nach seinen Worten einen Zusammenhang zeigten zwischen schlechter psychischer Gesundheit «und Zeit, die in diesen sozialen Medien und diesen Apps verbracht wird.»

Was hältst du von einer solchen Einschränkung?

Das Gesetz verlangt von den Unternehmen, Eltern Zugang zu den Nutzerkonten ihrer Kinder zu geben. Es sieht ein Nutzungsverbot zwischen 22.30 Uhr und 6.30 Uhr vor. Und es verlangt Altersnachweise von allen Bewohnern Utahs, die soziale Netzwerke nutzen wollen.

Die betroffenen Unternehmen müssen voraussichtlich einen Rahmen schaffen, um die Anforderungen zu erfüllen. Dies hätte einen teilweisen Umbau des Designs der Plattformen zur Folge. Teile des Gesetzes verbieten etwa, Werbung an Minderjährige zu richten oder sie in Suchergebnissen zu zeigen. Suchangebote und auf Zielgruppen zugeschnittene Werbung sind allerdings wichtige Einnahmequellen für viele Social-Media-Unternehmen. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(DPA/roy)

Deine Meinung

8 Kommentare