Profi-Tipps: Black Friday – so durchschaust du die Preistricks der Händler

Aktualisiert

Profi-TippsBlack Friday – so durchschaust du die Preistricks der Händler

Vermeintlicher Tiefpreis, veraltete Geräte – beim Black Friday gibt es einige Stolperfallen. Der Schnäppchen-Experte sagt, wie du die wahren Schnäppchen findest und wo Eile angebracht ist.

von
Fabian Pöschl
1 / 9
 Schnäppchenjäger aufgepasst: Viele Händler machen die ganze Woche zum Black Friday.

 Schnäppchenjäger aufgepasst: Viele Händler machen die ganze Woche zum Black Friday.

20min/Simon Glauser
Händler und Hersteller wie Amorana, Christ, Dyson Digitec, Interdiscount, Jelmoli, Livique, Microspot, Melectronics, Sunrise und viele weitere bieten bereits Black-Friday-Aktionen an.

Händler und Hersteller wie Amorana, Christ, Dyson Digitec, Interdiscount, Jelmoli, Livique, Microspot, Melectronics, Sunrise und viele weitere bieten bereits Black-Friday-Aktionen an.

Tamedia AG
Jedes Jahr schnell ausverkauft sind die neuen iPhones, …

Jedes Jahr schnell ausverkauft sind die neuen iPhones, …

REUTERS

Darum gehts

  • In wenigen Tagen ist Black Friday.

  • Die meisten Händler locken aber schon vorher mit Aktionen.

  • Der Shopping-Profi sagt, welche Fallen es bei vermeintlichen Schnäppchen gibt.

Am Freitag ist der Shopping-Tag Black Friday. Doch viele Händler locken jetzt schon mit Aktionen. Worauf jetzt bei der Schnäppchen-Jagd zu achten ist, sagt Julian Zrotz,  CEO von Patoc, der Firma hinter Preispirat.ch und Blackfridaydeals.ch.

Wo gibts jetzt schon Black-Friday-Aktionen?

Schon bei fast allen. Händler und Hersteller wie Amorana, Christ, Dyson Digitec, Interdiscount, Livique, Microspot, Melectronics, Sunrise und viele weitere machen die ganze Woche zum Black Friday. «Bei über 70 Prozent der Händler gibts schon vor dem Freitag Aktionen. Die besten Angebote starten am Montag, Mittwoch und natürlich am Black Friday selbst», sagt Julian Zrotz.

Was ist besser, jetzt kaufen, oder auf den Black Friday warten?

«Der richtige Schnäppchenjäger kauft jetzt und schickt das Produkt zurück, wenn es dieses später irgendwo noch günstiger gibt. Das ist aber nicht nachhaltig», so Zrotz. Er empfiehlt, mit dem Kauf bis Freitag abzuwarten,  um alle Angebote zu sehen. «Ausser der Preisverlauf auf der Vergleichsseite zeigt, dass das Produkt so günstig ist wie noch nie», so Zrotz.

Wo ist Eile angebracht, weil die Produkte rasch ausverkauft sein könnten?

«Vor allem bei den Highlights, also bei besonders günstigen Angeboten. Jedes Jahr schnell ausverkauft sind  auch Bestseller wie die neuen iPhones, die Playstation 5 und gewisse Lego-Sets», sagt Zrotz.

Kann ich bei den Aktionen bedenkenlos zuschlagen?

Nein, nicht jede Black-Friday-Aktion ist ein Top-Preis, wie diese Preisvergleiche zeigen (Stand: 21.11.2022):

  • Dyson-Staubsauger Cyclone V10 Absolute
    Black-Friday-Aktion bei Interdiscount für rund 419.90 Franken
    Toppreise.ch und Google Shopping verweisen aber auf die Melectronics-Aktion für 379 Franken.
    Interdiscount-Sprecherin Elianne Egli sagt auf Anfrage, dass der Staubsauger bei Interdiscount nie weniger als 519.90 Franken gekostet habe und es das zweitgünstigste Angebot im Schweizer Markt sei.

  • Samsung Galaxy Watch 5
    Black-Friday-Aktion bei Fust für 219.90 Franken
    Toppreise.ch zeigt aber, dass die Uhr bei Foletti zum regulären Preis nur 204.55 Franken kostet.

  • Xbox Series S
    Black-Friday-Aktion im Microsoft Store für 248 Franken
    Toppreise.ch zeigt aber, dass die Konsole bei Microspot zum Aktionspreis 222 Franken kostet.

  • Apple Air Pods Max
    Black-Friday-Aktion bei Conrad für 503.95 Franken
    Toppreise.ch zeigt aber, dass der Kopfhörer bei mehreren Händlern unter 450 Franken kostet.

Am Black Friday …

Wie finde ich die wahren Schnäppchen, muss ich auf mehreren Seiten suchen?

«Um ein Schnäppchen zu entdecken, muss man mindestens eine Preisvergleichsseite aufsuchen», so Zrotz. Dort sehe man über den Preisverlauf auch, wie lange es das Produkt schon gibt. «Damit tappt man nicht in die Falle mit einem veralteten Gerät vom letzten Jahr», so Zrotz.

Der Schnäppchen-Profi empfiehlt folgende Preisvergleiche:

  • Toppreise.ch: für Elektronik

  • Google Shopping: für Parfüm, Kleider und Möbel

  • Camelcamelcamel.com: für Vergleiche von Amazon-Webseiten in Deutschland, Frankreich oder Italien

  • Preispirat und Blackfridaydeals: für ausgesuchte Deals

1 Million Päckli pro Tag

Für die Post beginnt mit dem Black Friday die Päckli-Hauptsaison des Jahres bis nach Weihnachten. Sie rechnet damit, dass sie in dieser Zeit durchschnittlich fast eine Million Pakete pro Tag in die Schweizer Haushalt bringt – 60 Prozent mehr als normal. Deshalb erhöhte die Post den Personalbestand im Vergleich zum Vorjahr um 230 Logistik-Vollzeitstellen und engagiert für diese Zeit 500 Extra-Temporäre.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

99 Kommentare