Aktualisiert 27.12.2016 16:24

Attentäter von BerlinHier kommt Anis Amri in Mailand an

Der Attentäter von Berlin flüchtete nach seinem Anschlag über Frankreich nach Italien. Am 23. Dezember wurde er um 1 Uhr früh am Hauptbahnhof von Mailand gefilmt.

von
mch
Der Attentäter von Berlin: Die Bilder der Überwachungskamera. (veröffentlicht 27. Dezember 2016)

Der Attentäter von Berlin: Die Bilder der Überwachungskamera. (veröffentlicht 27. Dezember 2016)

AFP/Polizia di Stato/Stringer

Die italienische Polizei hat heute Dienstag ein Bild veröffentlicht, das Anis Amri bei der Ankunft am Hauptbahnhof in Mailand zeigen soll. Dort kam er gemäss diesen Videoaufnahmen in der Nacht auf den 23. Dezember um 1 Uhr morgens an.

Dem Attentäter von Berlin gelang nach seinem Anschlag vom 19. Dezember die Flucht aus Berlin und aus Deutschland. Amri reiste gemäss aktuellen Erkenntnissen über Frankreich nach Italien.

«Ohne zu zögern» geschossen

Amri wurde wenige Stunden nach diesen Bildern in Mailand bei einer Routinekontrolle der Polizei erschossen. Der Tunesier geriet gemäss übereinstimmenden Angaben der Ermittler und Regierungsvertreter gegen 3 Uhr in eine Routinekontrolle.

Zur Schiesserei sei es gekommen, weil sich Amri geweigert habe, seine Papiere zu zeigen. Er habe eine Pistole aus seinem Rucksack gezogen und «ohne zu zögern» geschossen. Er verletzte dabei einen der Polizisten. Die anderen Beamten erwiderten das Feuer, für Amri endete der Schusswechsel tödlich.

Reise über Frankreich

Auch vom Bahnhof Lyon sind gestern Überwachungsbilder aufgetaucht, die ihn am Nachmittag des 22. Dezember bei der Durchreise zeigen. Zudem trug der Attentäter Zugtickets auf sich, die zeigten, dass er per Zug von Chambéry in Savoyen via Turin nach Mailand gefahren war.

Wie genau Amri nach Lyon kam ist unklar. Spekuliert wird, ob er vielleicht per Reisecar aus Deutschland flüchten konnte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.