Nach neuer Befragung: Hier muss Erich Vogel zurück ins Gefängnis
Aktualisiert

Nach neuer BefragungHier muss Erich Vogel zurück ins Gefängnis

Erich Vogel bleibt in U-Haft. Nach einer weiteren Befragung durch den Staatsanwalt fordern seine Anwälte die Entlassung ihres Mandanten. Jetzt gibt es erste Bilder des Fussball-Doyen seit der Festnahme.

von
fbu

Am Montag ist Erich Vogel zusammen mit jenem Spielervermittler, der ebenfalls in den Erpressungsfall um Fredy Bickel verwickelt ist, in einer sogenannten Konfrontationseinvernahme befragt worden. Wie Tele Züri berichtet, muss der langjährige GC-Sportchef auch nach dieser Einvernahme in Untersuchungshaft bleiben - und dies noch bis zum 14. Oktober. Der Sender konnte aber exklusives Bildmaterial von Vogel nach der Befragung zeigen.

Sowohl Vogels Anwalt wie auch die Anwältin des Spielervermittlers, Annegret Lautenbach, halten die Dauer der U-Haft für die beiden für nicht gerechtfertigt und fordern die sofortige Freilassung ihrer Klienten. «Aufgrund der Ergebnisse der heutigen Einvernahmen gibt es keinen Grund mehr, meinen Klienten festzuhalten. Ich gehe davon aus, dass in den nächsten Tagen eine Haftentlassung erfolgen wird», sagte Lautenbach gegenüber dem Regionalsender. Ansonsten müsse sie ein Gesuch auf Haftentlassung stellen.

Deine Meinung