Hatz in Pamplona: Hier nimmt der Stier einen auf die Hörner
Aktualisiert

Hatz in PamplonaHier nimmt der Stier einen auf die Hörner

Hier wird der leichtsinnige Mut fast mit dem Leben bezahlt: Der Teilnehmer der tradionellen Stierhatz in Pamplona wird bei der Aktion verletzt.

Beim traditionellen Stiertreiben im nordspanischen Pamplona haben Bullen am Mittwoch mindestens zwei der Läufer auf die Hörner genommen, zu Boden geworfen und fast aufgespiesst. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt wurden drei Menschen bei dieser vierten Stierhatz des traditionellen Fests zu Ehren des Stadtpatrons San Fermín verletzt.

Jedes Jahr rennen in acht Läufen neben den Einheimischen auch Hunderte wagemutige Touristen die gut 800 Meter durch die Gassen der Innenstadt bis hin zur Stierkampfarena - verfolgt von sechs Stieren. Immer wieder gibt es dabei Verletzte und auch Tote. (sda)

Deine Meinung