Epische Bruchlandung: Hier schlittert ein Apache in den Schnee
Aktualisiert

Epische BruchlandungHier schlittert ein Apache in den Schnee

Die Szene könnte aus einem Bond-Film stammen, doch sie ist echt. Ein kürzlich aufgetauchtes Video zeigt den dramatischen Absturz eines Apache-Helikopters in Afghanistan.

von
kub

Eine epische Bruchlandung in Afghanistan. (YouTube)

Eine verschneite Landschaft, ein militärisches Basislager irgendwo in den afghanischen Bergen der Paktika Provinz. Ein AH-64 Apache-Helikopter der US-Army fliegt über die Menschen, jemand filmt. Fast touchiert der Heli ein Haus, kreist und fliegt zurück. Im Hintergrund wird gejohlt. Es sieht aus, als würde der Pilot landen wollen. Doch der Heli sackt zu schnell ab und schlittert in die Menschenmenge. Dann dreht er sich mehrmals um die eigene Achse. Der Amateurfilmer ist geschockt. Das Video bricht ab.

Der Crash soll sich laut der International Security Assistance Force (ISAF) am 6. Februar abgespielt haben. Der Sprecher der ISAF, Justin M. Brockhoff, sagte auf «Huffington Post», dass zwei AH-64 Piloten Fracht transportiert hätten, dann seien sie abgestürzt. Sie seien sehr tief geflogen. Niemand sei verletzt worden, beide Piloten überlebten. Die US-Army untersuche den Vorfall. Zudem müsse noch herausgefunden werden, wer den Absturz filmte und auf YouTube stellte.

Es ist bekannt, dass Helikopter regelmässig solche Showeinlagen vorführen, um amerikanische Stärke zu demonstrieren und so die Moral der isolierten US-Truppen zu stärken. Eine teure und riskante Beschäftigung gelangweilter Soldaten: Ein Apache-Helikopter kostet ungefähr 20 Millionen Dollar.

Deine Meinung