Präzise Hochrechnung der Abstimmungen in der Schweiz am 15.Mai.2022
Aktualisiert

Hochrechnungen AbstimmungenHier siehst du live, wie die Schweiz abstimmt

Die Hochrechnung macht präzise Vorhersagen über den Ausgang der eidgenössischen Abstimmungen. Die Grafiken zeigen in Echtzeit, wie die Schweiz abstimmt.

von
20 Minuten

Darum gehts

Änderung des Filmgesetzes (Lex Netflix): Das neue Filmgesetz sieht vor, dass Streamingdienste und private Fernsehsender künftig mindestens vier Prozent ihrer in der Schweiz erzielten Bruttoeinnahmen ins einheimische Filmschaffen investieren müssen. Zudem müssen künftig 30 Prozent aller gezeigten Filme europäische Produktionen sein. Bürgerliche Jungparteien stören sich an der Quote für europäische Filme und fürchten höhere Abonnementspreise für Streamingdienste. Sie haben deshalb gegen die Vorlage das Referendum ergriffen. 

Änderung des Transplantationsgesetzes: Neu dürfen einer verstorbenen Person Organe entnommen werden, ausser sie hat sich ausdrücklich dagegen entschieden. Angehörige sollen ein Vetorecht erhalten (erweiterte Widerspruchslösung). Dagegen wurde das Referendum ergriffen. Das Komitee argumentiert, dass nie alle Personen wissen können, dass sie sich gegen eine Organspende aussprechen müssen. Damit werde hingenommen, dass Menschen gegen ihren Willen Organe entnommen würden.

Übernahme der EU-Verordnung über die Europäische Grenz- und Küstenwache (Weiterentwicklung des Schengen-Besitzstands): Als Mitglied des Schengen-Raums ist die Schweiz zu einem Beitrag zur Frontex verpflichtet. Statt heute 24 Millionen Franken jährlich sollen bis 2027 61 Millionen Franken pro Jahr an die Grenzschutzagentur fliessen. Zudem soll die Schweiz mehr Personal zur Verfügung stellen. Für linke Kreise ist die Frontex mitverantwortlich für Gewalt, Elend und Tod an den Aussengrenzen Europas. Sie haben deshalb gegen die Vorlage das Referendum ergriffen. 

Zur Hochrechnung

My 20 Minuten

Deine Meinung