Kate Upton : Hier stimmt etwas so gar nicht
Aktualisiert

Kate Upton Hier stimmt etwas so gar nicht

Wie die Suppe ohne Salz ist das Nackedei-Model ohne nackte Haut. Kate Upton posiert neuerdings in – Achtung! – Mode und stellt uns vor die Frage: Darf Kate überhaupt Kleider tragen?

von
sim

Keine Aufregung, lieber Leser! So frauenfeindlich, wie es sich möglicherweise anhört, ist es nicht gemeint. Jedoch lässt sich nicht abstreiten, dass der Anblick von Model Kate Upton in Haute Couture auf so manchen Betrachter etwas verstörend wirken könnte.

Bislang kannten wir das Model nämlich vor allem halbnackt für Männermagazine posierend oder sich spärlich bekleidet für Fastfood-Werbungen räkelnd. Was ist passiert? Für das französische Modemagazin «Jalouse» hat sich Kate für einmal nicht entblättert, sondern regelrecht zugeknöpft. In langen schweren Mänteln, Hüten und Schals sagt uns die kurvige Blondine plötzlich nicht mehr so viel – ausser vielleicht, dass der Herbst vor der Tür steht.

Um also die Frage zu beantworten, ob Frau Upton überhaupt Kleider tragen dürfe: natürlich. Schliesslich wird es bald sehr sehr kalt draussen. Für ihre Zukunft als Model würde sich ihre Fan-Gemeinde aber bestimmt wieder über Bikini-Bilder freuen. Oder versucht Kate etwa gerade, ihr Image als ernstzunehmendes Model aufzubessern?

Kate Upton als Putze
Kate Upton: Sieben Wörter, grosse Wirkung

Deine Meinung