30.06.2020 02:59

Faszinierendes Schauspiel

Hier kreuzen Steinböcke ihre Hörner

Ein Leser-Reporter hat im Wallis während der Corona-Krise ein neues Hobby gefunden: Er filmt und fotografiert Steinböcke. Unter anderem dabei, wie sie ihre Machtkämpfe austragen.

von
Denise Brechbühl

Der Walliser Markus Hugo entdeckte während der Corona-Krise ein neues Hobby für sich: Er fotografiert und filmt Steinböcke und ihre Machtkämpfe in den umliegenden Alpen. Angefangen hat der 39-Jährige damit im März während des Lockdowns.

Hugo ist in Gampel aufgewachsen und kennt daher die Gegend sehr gut. «Es gibt hier das ganze Jahr hindurch Steinböcke», erzählt er. Die Videos hat er auf dem Nufenenpass und bei Goppenstein gedreht. Schon morgens um 5 Uhr ist er losgefahren, gegen 6 Uhr war er auf dem Nufenenpass. Für Hugo sind Steinböcke «etwas sehr Atemberaubendes», wie er sagt.

Im Video ist zu sehen, wie die Steinböcke ihre Machtkämpfe austragen. «Um zu zeigen, wer der Stärkere ist», weiss Hugo. Die Kämpfe würden das Fotografien und Filmen besonders spannend machen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
3 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

S.V.R.

30.06.2020, 06:03

Ich hoffe das nach dieser Aufnahm der Lebensraum dieser Tiere vom Massentourismus verschont bleibt.....

Arthur20

30.06.2020, 05:19

Tolles Video, gratuliere dem Filmer! Zum Text: Es sind Rangordnungskämpfe, es geht weder um ein Revier (Steinböcke haben keine Reviere so wie Rehe) noch um Macht, sondern einfach darum, wer bei den Weibchen in der Pole Position steht bei der winterlichen Brunft. So sparen sie ihre Kräfte im Winter - keine Kämpfe mehr, ist ja alles schon geregelt. Allerdings haben die Steingeissen dann doch das letzte Wort, mit welchem Bock es zu Sache geht.

Grossmutter

30.06.2020, 05:12

Ich hoffe nur, das nach diesem Bericht weiterhin der Lebensraum dieser Tiere ohne Touristen erhalten bleibt....