Aktualisiert 13.02.2020 18:11

Chur GR

Hier trank der Bankräuber sein letztes Bier

In Chur wurde am Donnerstagmorgen eine Filiale der Kantonalbank überfallen. Der Bankräuber flüchtete darauf in ein Lokal und trank ein Bier. Die Besitzerin erzählt.

von
jeb

Bezahlt hatte er das Bier nicht. «Er schuldet mir noch sechs Franken», sagt Wirtin Ela (31). Lange war der Tscheche (55) nicht im «Ela Coffee & Cocktail» in Chur unweit der Kantonalbank entfernt. «Nachdem er zwei, drei Schlücke seines Biers getrunken hatte, kam auch schon die Polizei», so die Wirtin.

1 / 8
Am Donnerstag kam es in Chur zu einem Raubüberfall auf die Kantonalbank. In der Folge kam es zu einem grossen Polizeieinsatz.

Am Donnerstag kam es in Chur zu einem Raubüberfall auf die Kantonalbank. In der Folge kam es zu einem grossen Polizeieinsatz.

Keystone/Gian Ehrenzeller
In der Folge kam es zu einem grossen Polizeieinsatz.

In der Folge kam es zu einem grossen Polizeieinsatz.

jeb
Ein Leser-Reporter konnte den Polizeieinsatz beobachten.

Ein Leser-Reporter konnte den Polizeieinsatz beobachten.

Leser-Reporter

Dass er das Bier nicht mehr bezahlte, nimmt sie ihm nicht übel. «Immerhin suchte er sich ein schönes Lokal für sein letztes Bier vor dem Knast aus.» Der Mann erbeutete beim Banküberfall mehrere zehntausend Franken. Weit kam er damit nicht. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen.

Wie sich das Ganze im Lokal genau zugetragen hat, siehst du oben im Video.

Fehler gefunden?Jetzt melden.