Erstes CL-Tor für Bayern: Hier trifft das Kopfballungeheuer
Aktualisiert

Erstes CL-Tor für BayernHier trifft das Kopfballungeheuer

Xherdan Shaqiri steuert beim 4:1-Sieg über Borissow ein Tor und eine Vorlage bei. Für den Schweizer ist es das erste CL-Tor im Trikot der Bayern - und dies per Kopf.

von
als

Xherdan Shaqiri erzielt das erste CL-Tor für Bayern München. (Video: YouTube/<a href="http://www.youtube.com/watch?v=1_BeaBvYT1I">Eurosportt Chanel</a>)

Xherdan Shaqiri durfte beim 4:1-Sieg der Bayern im letzten Gruppenspiel gegen Bate Borissow zum ersten Mal von Beginn weg in der Champions League ran. Er dankte es Trainer Jupp Heynckes mit einer tollen Leistung. Das 1:0 durch Mario Gomez bereitete der Schweizer mit einer tollen Hereingabe vor und das 3:0 erzielte er mit einem Kopfball in der 66. Minute.

«Kopfballungeheuer, der Schweizer», sagte der Live-Kommentator nach dem Treffer schmunzelnd. In der Tat war sein Treffer etwas kurios: Shaqiri mit seiner Körpergrösse von nur 1,69 Metern setzte sich im Fünfmeterraum gegen Bates Maksim Bordachew, der mehr als 20 Zentimeter grösser als der Schweizer ist, im Kopfballduell durch. Oder besser gesagt hat es der weissrussische Abwehrhühne nicht geschafft, sich rechtzeitig vor dem flinken Schweizer zu positionieren, um diesen am Abschluss zu hindern.

So konnte Bayerns Nummer 11 bei seinem zweiten CL-Einsatz im Trikot des deutschen Rekordmeisters sein erstes Tor erzielen. Seine Premiere liegt rund zwei Jahre zurück: Beim FC Basel traf Shaqiri in der Saison 2010/11 im Gruppenspiel gegen die AS Roma. Vergangene Saison, als Basel bis in den Achtelfinal vorstiess und dort an den Bayern scheiterte, gelang dem 21-Jährigen in sechs Partien kein Tor.

Deine Meinung