US Open: Hier vergibt Federer den Sieg
Aktualisiert

US OpenHier vergibt Federer den Sieg

Beim Fünfsatz-Krimi im US-Open-Halbfinal hatte Roger Federer zwei Matchbälle. Novak Djokovic wehrte diese aber mirakulös ab.

von
fbu

Federer schafft es nicht einen seiner zwei Matchbälle bei eigenem Aufschlag zu verwerten. (Quelle: YouTube)

Am Ende des US-Open-Halbfinal gegen Novak Djokovic blieb für Roger Federer nur die Enttäuschung. Er verlor den Fünfsatz-Kimi – und dies obwohl er selber zwei Matchbälle hatte.

Beim Stand von 7:6, 6:4, 3:3. 6:2, 5:3 und 40:15 hätte der Schweizer eigentlich alles klar machen müssen. Aber sein Gegenüber bäumte sich noch einmal so richtig auf, wehrte die Matchbälle ab und holte sich sogar das Break. Vor allem die Reaktion der Weltnummer 1 auf den Aufschlag beim ersten Matchballs war besonders sehenswert. Mit einem Return-Winner liess der Serbe Federer keine Chance. In der Folge forderte die Weltnummer 1 das Publikum auf, ihn doch auch mal zu unterstützen. Die Zuschauer in Flushing Meadows standen nämlich eher auf der Seite Federers. Genützt hat es dem Schweizer am Ende nicht. Bekanntlich ging Djokovic als lachender Sieger vom Platz.

Deine Meinung