Unglück in China: Hier versinken Häuser im Erdboden
Aktualisiert

Unglück in ChinaHier versinken Häuser im Erdboden

In der südchinesischen Stadt Guangzhou wurden am Montag mehrere Gebäude vom Erdboden verschluckt. Auslöser könnten Bauarbeiten in der nahegelegenen U-Bahn-Station sein.

von
reuters/pru

Zahlreiche Schaulustige beobachteten, wie die Gebäude einstürzten. (Video: Reuters)

Erdrutsche sind in China keine Seltenheit. Wenn hingegen ein ganzer Gebäudekomplex versinkt, ist das auch im Reich der Mitte aussergewöhnlich. In Guangzhou im Süden des Landes wurde ein solcher Vorfall auf Video festgehalten. Nach Angaben des Staatsfernsehens CCTV stürzte das erste Gebäude gegen vier Uhr nachmittags ein. Mehrere Häuser folgten ihm wenig später und versanken im Krater.

Rund 300 Anwohner mussten evakuiert werden. Angaben über Tote und Verletzte wurden nicht gemacht. Ob die nahe liegende U-Bahn-Baustelle die Ursache für das Unglück sein könnte, werde zurzeit untersucht.

Brücke wegen Baupfusch eingestürzt

Deine Meinung