Aktualisiert 28.03.2019 15:42

USA

Hier wird ein Baby von einem Geist angegriffen

Ein amerikanisches Elternpaar glaubt, dass es in seinem Haus spukt. Der Geist soll die einjährige Lily verletzt haben und auf einer Videoaufnahme zu sehen sein.

von
doz

Hier soll ein Baby von einem Geist heimgesucht worden sein.

Die beiden Amerikaner Joshua Higgins und Heather Brough suchen nach einer neuen Wohnung. In ihrem jetzigen Haus fühlt sich das junge Elternpaar nicht mehr wohl. Dies, nachdem seine Tochter eine Begegnung mit einem Geist gehabt haben soll.

Alles begann, als die einjährige Lily eines Nachmittags nach ihrem Nickerchen mit einem Kratzer auf der Wange erwachte. «Das war seltsam und unheimlich», sagte der Vater zum «People-Magazin». Er habe sich gefragt, ob seine Tochter sich die Verletzung selbst zugefügt habe, aber ihre kleinen Hände hätten überhaupt nicht zur Wunde gepasst.

Ein geisterhafter Umriss

Daher entschieden sich die Eltern, die Aufnahmen des Babyphones anzuschauen, dass das Geschehen im Kinderzimmer filmte. Was sie darauf entdeckten, liess ihnen das Blut in den Adern gefrieren. Ein geisterhafter Umriss schien durch das Zimmer zu schweben, woraufhin das Mädchen plötzlich in seiner Krippe aufstand und sich umschaute.

Es sei nicht das erste Mal, dass dem Elternpaar in seinem Haus in Highland, Michigan, etwas Übernatürliches widerfahre. Die Mutter berichtet, sie habe einmal eine wütende Männerstimme schreien und lachen gehört. Ausserdem habe sie während des Duschens Schritte vernommen, als niemand ausser ihr im Haus war.

Gruselige Vorgeschichte

«Wir haben Angst, dass uns etwas passieren könnte», sagt die 25-Jährige. Eines Morgens sei sie aufgewacht und habe Hände an ihrem Hals gespürt. Ein Experte habe in ihrem Haus bereits früher einmal paranormale Aktivitäten feststellen können.

Das Haus, in dem die beiden wohnen, gehört den Eltern von Joshua. Sein Vater erzählt: «Als wir das Haus vor elf Jahren kauften, wurde uns gesagt, dass die frühere Besitzerin die Treppe hinuntergefallen sei, sich die Hüfte gebrochen habe und dann langsam und allein gestorben sei.» Ein weiterer Bewohner sei beim Sturz aus einem Fenster ums Leben gekommen.

Heather ist sich sicher: In diesem Haus spukt es. Daher wollen sie nun so schnell wie möglich ausziehen und eine sicherere Bleibe finden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.