Aktualisiert 06.04.2015 18:21

Traumsolo

Hier zaubert Ambühl gegen die Lions

Andres Ambühl bringt den HCD im dritten Playoff-Finalspiel gegen die ZSC Lions auf die Siegerstrasse. Der Stürmer lässt die Zürcher alt aussehen.

von
heg

Andres Ambühl schiesst für den HCD gegen die ZSC Lions das 1:0 mit einem wunderbaren Solo. (Video: SRF)

Der HC Davos schafft das Break im Playoff-Final gegen die ZSC Lions. Die Bündner gewinnen im Zürcher Hallenstadion das dritte Spiel 3:2 n.P.

Das Zürcher Unheil nimmt seinen Lauf in der 35. Minute. Der Davoser Andres Ambühl fährt in der eigenen Zone mit dem Puck am Stock los und zeigt ein wunderbares Solo. Er umkurvt die ZSC-Spieler wie Slalomstangen, schiebt Henrik Tallinder die Scheibe zwischen den Beinen durch und bezwingt Goalie Lukas Flüeler zum 1:0 für die Bündner. «Für einmal ging alles auf. Es ist gut, habe ich abgezogen», so Ambühl über seinen Treffer. Nur zwei Minuten später erhöht Enzo Corvi auf 2:0 für den HCD.

Zürcher reagieren mit Doppelschlag

Die ZSC Lions kommen jedoch zurück. Sie zeigen ihren Doppelschlag Anfangs Schlussdrittel durch Ryan Shannon und Patrick Geering. Danach fallen keine Tore mehr, es kommt zur Verlängerung. Diese geht torlos vorüber und somit muss das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Hier ist der HCD abgeklärter und liegt dank dem 3:2-Sieg n.P. in der Serie nun mit einem Break 2:1 in Führung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.