Streamingstarts März 2022 - Hier zieht Courteney Cox in ein Horror-Haus
Publiziert

Streamingstarts März 2022Hier zieht Courteney Cox in ein Horror-Haus

In der Horror-Comedy-Serie wird Courteney Cox von einer Dämonin verfolgt, Leighton Meester geht auf einen Wochenendtrip, der tragisch endet – das gibts neu zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Shining Vale».

Sky Show

Darum gehts

  • Hier erfährst du, welche Highlights die Streamingdienste diese Woche zu bieten haben.

  • Courteney Cox trifft in einer Horror-Comedy-Serie auf eine Dämonin.

  • Bei Netflix endet ein Wochenendtrip von zwei besten Freundinnen mit einem Mord.

«Shining Vale»

Wer sich gerne gruselt, Horror aber sonst nur bei Tageslicht anschauen kann, findet bei «Shining Vale» den Kompromiss zwischen Spuk und Comedy.

Nachdem Pat (Courteney Cox) ihren Ehemann Terry (Greg Kinnear) betrogen hat, entscheiden sich die beiden für einen Neustart. Gemeinsam mit ihren beiden Kindern ziehen sie von Brooklyn aufs Land, nach Connecticut.

Umzug ins Horror-Haus

Das Problem: In ihrem neuen Zuhause wurden bereits mehrere Morde begangen. Dass mit dem Haus etwas nicht stimmen könnte, scheint aber niemand zu bemerken ausser Pat.


Sie sieht immer wieder, wie eine Hausfrau aus den Fünfzigerjahren herumgeistert – was zwar creepy ist, aber auch vor allem eines bedeutet: Pat findet endlich Inspiration. Als Autorin mit Schreibblockade, die in einer Woche die Deadline für das erste Kapitel vom neuen Buch hat, ist sie froh darüber. 

Cox’ Antrieb

Was Courteney Cox an der Geschichte begeistert hat: «Ich liebe es, Angst zu haben, und ich liebe es, zu lachen», verrät sie im «Review Journal». Laut Cox ist die Serie eine Kombination davon: «Und sie behandelt Themen aus dem wirklichen Leben, wie Familie, Untreue und psychische Erkrankungen.»

Sie habe an dieser Serie härter gearbeitet als je zuvor. Der Antrieb? «Ich bin von der Show besessen und finde sie in jeder Hinsicht einzigartig.»

«Shining Vale» gibts ab dem 6. März auf Sky Show.

«The Weekend Away»

Eigentlich hatte Beth (Leighton Meester) keine Lust auf Ferien. Sie wäre lieber zu Hause geblieben, bei ihrem Baby und ihrem Ehemann. Und trotzdem schlürft sie jetzt mit ihrer besten Freundin Kate (Christina Wolfe) in Kroatien Cocktails.

Kate hat es nach monatelanger Bearbeitung geschafft, Beth zu einem Wochenendtrip zu überreden. Gemeinsam verbringen sie eine Partynacht im Club, wimmeln aufdringliche Männer ab, trinken und tanzen. Was dann passiert: Kate liegt am nächsten Morgen tot im Meer.

Wer steckt hinter dem Mord?

Während andere Clubgäste gegenüber der Polizei behaupten, dass sich die beiden Freundinnen gestritten haben, hat Beth Gedächtnislücken.

Sie wird zur Hauptverdächtigen und versucht parallel, ihre Erinnerungen zurückzuholen und sich auf die Suche nach dem wahren Mörder zu machen. Der Film basiert auf Sarah Aldersons titelgebendem Roman, Kim Farrant hat Regie geführt.

«The Weekend Away» gibts ab dem 3. März auf Netflix.

Der Trailer zu «The Weekend Away».

Netflix

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar