Aktualisiert 28.07.2004 15:43

Hiflyer-Unglück: Noch ein Tourist im Spital

Zurzeit befindet sich noch ein indischer Tourist, der beim Hiflyer-Unglück im Verkehrshaus verletzt wurde, im Kantonsspital Luzern.

Zwei andere Personen konnten am Mittwoch laut Angaben des Spitals entlassen werden.

Beim Unglück mit dem Fesselballon im Verkehrshaus Luzern war am vergangenen Freitag eine indische Touristin ums Leben gekommen. Fünf weitere Mitglieder der indischen Reisegruppe sowie der Pilot des Hifylers wurden verletzt. Sie und sechs Personen, die unter Schock, standen wurden nach dem Unfall hospitalisiert.

Bis auf einen Verletzten konnten inzwischen alle Personen das Spital verlassen. Wie lange dieser noch bleiben muss, ist nach Auskunft der Mediensprecherin des Kantonsspitals, Karin Brun, zurzeit nicht bekannt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.