Ohne Ausdauer: Hilfe, der Räuber macht schlapp!
Aktualisiert

Ohne AusdauerHilfe, der Räuber macht schlapp!

Ein Hobby-Läufer erschrak nicht schlecht, als er in Cambridge einen Dieb verfolgte. Der Räuber zeigte sich derart ausser Form, dass sich sein Verfolger nun ernsthafte Sorgen macht.

von
tog

Peter Stevens sass in seinem Auto, als ein jugendlicher Kapuzenträger die Hintertüre des Wagens öffnete, einen Laptop entwendete und die Flucht ergriff. Was der Mutter das Kind ist, ist dem IT-Spezialisten der Computer – und deshalb liess der 34-Jährige den Delinquenten nicht einfach gewähren, sondern nahm die Verfolgung auf.

Obwohl der nach der Beschreibung schlanke Unbekannte grossen Vorsprung aufwies, stellte ihn Stevens nach nur 225 Metern, wo der Dieb den Laptop fallen liess: «Ich war erschüttert, in welcher Form sich dieser Typ präsentierte. Ich dachte, es würde viel länger dauern, um aufzuschliessen. Wenn man in der Klau-und-renn-Branche tätig ist, sollte man wenigstens versuchen, sich fit zu halten», gab Stevens der «Cambridge News» zu Protokoll. Er habe die Beute an sich genommen und es unterlassen, den Typen zu Brei zu schlagen, was in vielerlei Hinsicht zufriedenstellender gewesen wäre.

Die Primaballerina des Hometrainers

So aufgebracht, wie Stevens hier wirkt, kann er aber nicht gewesen sein: «Die Leistung des Diebes war so lausig, dass ich mir Sorgen über die Fitness der Jugend mache.» Bereits am nächsten Tag spendete Stevens einen kleinen Betrag zugunsten eines Fitness-Projekts: «Es sieht so aus, als würden Sie sämtliche Hilfe benötigen, die Sie nur kriegen können.»

Der Dieb hatte sich aber auch einen dummen Zeitpunkt für seinen Überfall ausgesucht. Stevens trug just zu diesem Zeitpunkt seine neuen Laufschuhe.

Deine Meinung