Aktualisiert 24.07.2014 07:25

Promi-TrendHilfe, die Adiletten sind zurück

Haben Sie Ihre Adiletten in den Müll verbannt? Dumm gelaufen. Die Plastiklatschen erleben ein Revival: Der Dior-Chefdesigner persönlich macht sich ans Werk. Rita Ora wirds freuen.

von
los
1 / 12
Rita Ora ist offensichtlich ein grosser Fan der Gummilatschen.

Rita Ora ist offensichtlich ein grosser Fan der Gummilatschen.

Dukas/Planet Photos
Immer wieder wird sie darin abgelichtet.

Immer wieder wird sie darin abgelichtet.

Dukas/el Enviado/limelightpics.us
Auch Vanessa Hudgens spaziert in Adiletten rum.

Auch Vanessa Hudgens spaziert in Adiletten rum.

Dukas/Viak

Adiletten im Schuhschrank sind ein grosses No-Go. Die meist blau-weiss-gestreiften Plastiklatschen machen bei Mann und Frau jegliches Sex-Appeal im Nu zunichte. Davon sind auch die 20-Minuten-Leser überzeugt. Nicht umsonst wurden Adiletten 1963 ursprünglich für Sportler entwickelt, die ihre strapazierten Füsse in bequeme, mit Fussbett ausgestattete Schlappen stecken wollten. Dennoch wurden die Dinger Kult. Und leider oft in der Badi, in der Sauna und auch mit weissen Socken getragen. Wer denkt, diese Zeiten seien glücklicherweise definitiv vorbei, irrt sich gewaltig: Die Adilette erlebt derzeit ein Revival.

In New York setzt mittlerweile jeder Hipster, der etwas auf sich hält, auf die Gummilatschen. Und am besten mit weissen Socken. Wenn schon, denn schon. Aber es gibt auch eine Weiterentwicklung des Bequemschuh-Klassikers. Dior-Chef-Designer Raf Simons verpasst der abgelatschten Adilette einen neuen Schliff. Die Neo-Version soll laut Stylebook.de in Knallrot, Froschgrün und Schwarz schon ab Februar 2015 erhältlich sein. Und was kostet der Spass? Knapp 150 Franken müssen Adiletten-Fans für die Luxusversion hinblättern.

Wird die Latsche auch in der Schweiz ein Revival erleben? Diskutieren Sie mit. Stars wie Rita Ora oder Gwen Stefani sind bereits grosse Anhänger der Kult-Schlappen – die Bildstrecke liefert den Beweis.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.