3 mit Sex: «Hilfe! Warum will er keinen Sex mehr?»
Aktualisiert

3 mit Sex«Hilfe! Warum will er keinen Sex mehr?»

In Lars neuer Beziehung herrscht jetzt schon tote Hose. Ist das wirklich ein guter Start?

von
Lars
Zora Schaad
1 / 4
«Was ist nur mit ihm los?» Lars’ neuer Freund Timon will keinen Sex mit ihm haben. 

«Was ist nur mit ihm los?» Lars’ neuer Freund Timon will keinen Sex mit ihm haben.

Illu: Anna Deér
Sie ist Single mit wechselnden Liebschaften. Verliebt sich wahllos. Sucht Mr. Right und vertreibt sich die Zeit mit amourösen Fettnäpfchen und seltsamen Begegnungen zwischen feuchten Laken.
Ella

Sie ist Single mit wechselnden Liebschaften. Verliebt sich wahllos. Sucht Mr. Right und vertreibt sich die Zeit mit amourösen Fettnäpfchen und seltsamen Begegnungen zwischen feuchten Laken.

Illu: Anna Deér
Er ist ein schwuler Designer aus dem Aargau, WG-Mami und wilder Single, der gut mit Hammer und Nägeln umgehen kann. Insgeheim hat Lars aber genug davon, inner- und ausserhalb des Betts immer den aktiven Part zu übernehmen.
Lars

Er ist ein schwuler Designer aus dem Aargau, WG-Mami und wilder Single, der gut mit Hammer und Nägeln umgehen kann. Insgeheim hat Lars aber genug davon, inner- und ausserhalb des Betts immer den aktiven Part zu übernehmen.

Illu: Anna Deér

Darum geht’s

  • Lars’ neuer Freund Timon hat keine Lust auf Sex.

  • Um Timons Libido aufzuwecken, organisiert Lars ein romantisches Wochenende im Berghotel.

  • Doch Timon scheint gegen Lars’ Verführungen immun zu sein und will weiterhin nur kuscheln.

  • Seitdem haben sich Lars und Timon nicht mehr gesehen. Lars stimmt das nachdenklich.

Leute, diese Corona-Situation kackt mich mega an. Keine Parties, keine neuen Gesichter, kein Geflirte. Meh! Dabei sollte mir das doch gar nichts ausmachen: Ich sollte es geniessen, mich mit meinem neuen Schatz in eine Höhle aus Decken und Kissen verkriechen, um wie die Karnickel übereinander herzufallen. Aber: Mein neuer Freund Timon hat keine Lust auf Sex.

«Sellerie soll helfen – deshalb wird er auch Geilwurz genannt», meint Tom. Und weiter: «Du musst ihn einfach mal packen, übers Knie legen und ihm den Hintern versohlen – glaub mir, die Schüchternen mögen das!» Oder: «Das kommt so phasenweise wie Ebbe und Flut. Und im Moment ist bei ihm Ebbe, mach dir keine Gedanken.» Ich habe ja nicht wirklich konstruktive Vorschläge von meinen Homies erwartet – aber das war schon grad sehr Banane.

«Im Berghotel füttere ich Timon mit aphrodisierendem Picknick»

Ich will körperlich begehrt werden. Ich bin zu jung, um hier einen Kompromiss einzugehen. Nur blöd, kann ich Timon nicht zum Sex zwingen. Oder dazu, mich sexuell interessant zu finden. Also gehe ich mein Sex-Problem konstruktiv an und organisiere für Timons eingeschlafene Libido ein Wochenende in einem romantischen Berghotel.

Dort angekommen, füttere ich Timon mit einem aphrodisierenden Picknick, mache mit ihm einen langen Schneespaziergang und setze mich am Ende des Tages in langen Unterhosen zu ihm aufs Bett. Weil die lange Unterhose zwischen meinen Pobacken klemmt, wird mein Arsch in dem Moment extrasexy betont. Yeah! Also los: Ich beginne, Timon zu kraulen. Nach ein paar Minuten schlüpft meine Hand vorsichtig unter sein Shirt. Und dann: Timon nimmt sie weg. Dann schmiegt er sich an mich und seufzt zufrieden. «Hast du keine Lust?», flüstere ich ihm zärtlich ins Ohr. Meine Stimme bebt vor Lust. Timon murmelt «… nur kuscheln.» Vor lauter Enttäuschung springt die Unterhose aus meiner Po-Ritze.

«Ich bin eben einfach mehr der Kuscheltyp»

Timon räuspert sich: «Ich habe eben von Natur aus weniger sexuelle Energie wie du. Und überhaupt: Die ganze Corona-Situation und der Stress in meinem Job steigern meine Lust nicht. Ich bin eben einfach mehr der Kuscheltyp. Kannst du das nicht mit deinem Ego vereinbaren?», fragt er. Auf einen Schlag fühle ich mich komplett unattraktiv. Oversexed, aber underfucked und super schlecht gelaunt.

Timon und ich haben uns seit dem erfolglosen Berg-Bums-Wochenende nicht mehr getroffen. Das ist jetzt eine Woche her. Für unsere Verhältnisse lang. Immer noch Corona und immer noch kein Sex. Voll scheisse. Ich gebe der Sache noch etwas Zeit. Wer weiss vielleicht schläft meine Libido auch ein und dann kann ich im Frühlingserwachen einen neuen Sex-Versuch mit Timon starten. Aber dass nach den paar Monaten Beziehung schon tote Hose in meinem Liebesleben ist, stimmt mich schon etwas nachdenklich. How about you? Ist eure Lust auch im Winterschlaf oder seid ihr ähnlich verzweifelt wie ich? Schreibt mir: onelove@20minuten.ch

Sex-WG

3 mit Sex

Ella, Lars und Bruce heissen in Wirklichkeit gar nicht so, und auch einige Angaben sind geändert. Wahr ist aber, dass sie leidenschaftlich gern durch die Keller und Clubs der besten Stadt dieses Landes tanzen. Die drei Singles lieben Techno, Rührei und die stabilen Betten ihrer WG. Und sie wissen: Falls sie sich je zu dritt darin vergnügen, ist das das Ende von allem – oder der Beginn von etwas noch Grösserem. 20 Minuten erzählen sie exklusiv von ihren Abenteuern.

Hol dir den OneLove-Push!

Du willst keinen Comic von Yehuda Devir mehr verpassen, willst wissen, welche Bettgeschichten Ella, Bruce und Lars diese Woche erzählen, und interessierst dich für Facts und Trends rund um Beziehung, Sex und Dating? Kannst du von aussergewöhnlichen Liebesgeschichten und ungewöhnlichen Schicksalen nicht genug bekommen? Dann hole dir den OneLove-Push, um keine wichtige Story mehr zu verpassen.So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «OneLove» an – schon läufts.

Deine Meinung