Aktualisiert 07.06.2007 10:27

Hilfssheriff in Texas hingerichtet

Ein wegen Mordes verurteilter früherer Hilfssheriff ist gestern im US-Staat Texas hingerichtet worden. Die Exekution im Gefängnis von Huntsville erfolgte mit einer Giftinjektion.

Es war die 15. Hinrichtung in Texas in diesem Jahr. Der 56-jährige Michael Griffith wurde zum Tode verurteilt, weil er 1994 in Houston eine 44 Jahre alte Frau im Blumenladen ihrer Familie überfallen, vergewaltigt und anschliessend erstochen hat. Es war die 15. Hinrichtung in diesem Jahr in Texas. Vier weitere Todesurteile sollen in den nächsten drei Wochen vollstreckt werden. Unter den vier Todeskandidaten ist eine Frau. Texas ist der Staat in den USA mit den meisten Hinrichtungen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.