Aktualisiert

WahlkampfredeHillary Clinton mit Schuh beworfen

Geschickt ausgewichen: Die US-Politikerin ist bei einer Veranstaltung in Las Vegas mit einem Schuh beworfen worden. Sie nahm den Vorfall mit Humor.

von
cho/sda

Die US-Politikerin Hillary Clinton ist bei einer Veranstaltung in Las Vegas mit einem Gegenstand beworfen worden. TV-Sender zeigten am Donnerstagabend Videos, wie die ehemalige Aussenministerin kurz vor Redebeginn einem auf sie zufliegenden Gegenstand ausweicht.

Die mögliche Kandidatin für die nächsten US-Präsidentschaftswahlen 2016 wurde offenbar nicht getroffen und nahm den Zwischenfall mit Humor: «War das eine Fledermaus?», fragte die 67-Jährige. «Gehört das zur Show des Cirque de Soleil?», scherzte Clinton weiter. Sie ging noch weiter: «Gott sei dank spielt sie so kein Softball», sagte die ehemalige Aussenministerin, als sie realisierte, dass sie das Geschoss deutlich verfehlt hatte.

Nachdem das Publikum zuerst erschrocken reagiert hatte, goutierte es Clintons Reaktion mit Applaus und lautem Lachen.

Gemäss einer Augenzeugin hat die Angreiferin zuerst den Schuh und danach Papier in die Luft geworfen. Anschliessend hätte sich die Frau umgedreht und mit erhobenen Händen Richtung Ausgang begeben, dort hätten sie Leibwächter Clintons in Empfang genommen.

Nach Angaben des TV-Senders CBS ist die Frau im Anschluss verhaftet worden. Wogegen die Frau genau protestierte, ist noch unklar.

Bereits US-Präsident George W. Bush war bei einer Rede 2008 im Irak mit einem Schuh beworfen worden, was dort als schwere Beleidigung gilt.

Deine Meinung