Aktualisiert 06.10.2007 13:10

Hiller bei Niederlage Ersatz

Die Anaheim Ducks haben in der NHL im 4. Saisonspiel zum 3. Mal verloren. Sie unterlagen in der Nacht auf Samstag auswärts den Columbus Blue Jackets 0:4. Dem Appenzeller Goalie Jonas Hiller wurde Ilja Brysgalow vorgezogen.

Der Russe konnte 33 von 37 Schüssen parieren. Bei den Blue Jackets bot der ehemalige Davos-Stürmer Rick Nash eine überragende Leistung. Der 23-jährige Kanadier war an allen vier Toren beteiligt. Nash, der nach der Schlusssirene als bester Spieler ausgezeichnet wurde, schoss das 1:0 (7.) und das 3:0 (48.) und leistete zu den weiteren Treffern von Sergej Fedorow und Ron Hainsey die Vorarbeit.

Dem müde wirkenden Titelverteidiger schien der anstrengende Saisonstart mit drei "Auswärtspartien" in London und Detroit noch in den Knochen zu stecken. Den ersten Abschlussversuch aufs Gehäuse von Pascal Leclaire gaben die Ducks erst in der 16. Minute ab, nachdem die Blue Jackets zu diesem Zeitpunkt schon 14 Schüsse verbucht hatten.

In weiteren Partien liessen sich ebenfalls Spieler in die Torschützenliste eintragen, welche während der Lockout-Saison das Dress des HC Davos getragen hatten. Joe Thornton traf beim 3:1-Auswärtserfolg der San Jose Sharks in Vancouver, Niklas Hagman beim 4:1-Heimsieg der Dallas Stars gegen Boston.

National Hockey League. Freitag:

Columbus Blue Jackets - Anaheim Ducks (ohne Jonas Hiller) 4:0.

Carolina Hurricanes - Pittsburgh Penguins 4:1.

Buffalo Sabres - New York Islanders 4:6. Atlanta Thrashers - Washington Capitals 1:3.

Dallas Stars - Boston Bruins 4:1.

Vancouver Canucks - San Jose Sharks 1:3.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.