Aktualisiert

NHLHiller und Brunner auf verlorenem Posten

Die NHL-Schweizer erleben keinen erfolgreichen Montag. Jonas Hiller verliert mit Calgary in Carolina (1:4), Damien Brunner mit New Jersey in Boston (2:4).

von
kai

Bei den Calgary Flames stand Goalie Jonas Hiller als einziger Schweizer auf dem Eis. Verteidiger Raphael Diaz war im Team des ehemaligen ZSC-Meistertrainers Bob Hartley einmal mehr überzählig, Stürmer Sven Bärtschi krank. Hiller zeigte eine durchschnittliche Leistung und stoppte 27 von 31 Schüssen. Die Vorentscheidung zugunsten der Carolina Hurricanes fiel im Mitteldrittel, als das Heimteam von 1:1 auf 3:1 davonzog.

Die Boston Bruins kamen gegen die New Jersey Devils zum fünften Sieg in Serie. In den letzten zwei Minuten des zweiten Abschnitts machten sie aus dem 2:2 das Schlussresultat von 4:2. Damien Brunner kam in der vierten Linie nur zu gut zehn Minuten Einsatzzeit und schoss dabei einmal aufs Tor.

Die Höhepunkte des Spiels Boston gegen New Jersey. (Video: NHL)

NHL. Montag: Boston Bruins - New Jersey Devils (mit Brunner) 4:2. Carolina Hurricanes - Calgary Flames (mit Hiller/27 Paraden, ohne Bärtschi/krank und Diaz/überzählig) 4:1.

(kai/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.