NHL: Hiller und Sbisa mit den Enten weiter im Tief
Aktualisiert

NHLHiller und Sbisa mit den Enten weiter im Tief

Die Anaheim Ducks können einfach nicht mehr siegen. Gegen Detroit setzte es für das Team mit den beiden Schweizern Jonas Hiller und Luca Sbisa eine 2:4-Niederlage ab.

Die Anaheim Ducks kommen in der NHL nicht vom Fleck. Das 2:4 zuhause gegen Detroit war schon die zehnte Niederlage in den vergangenen elf Spielen.

Jonas Hiller im Tor der Kalifornier musste sich bis zur 28. Minute dreimal geschlagen geben, ehe die Ducks ins Spiel fanden. Die finnischen Superstars Saku Koivu und Teemu Selänne im Powerplay brachten Anaheim noch vor der zweiten Pause auf 2:3 heran, die Overtime und damit zumindest einen Punkt vermochte das Heimteam im Schlussabschnitt jedoch nicht zu erzwingen. Den Schlusspunkt setzte Detroits Brad Stuart mit einem Empty Netter. Hiller, für den zuletzt Dan Ellis im Einsatz gestanden hatte, parierte 26 von 29 Schüssen; Luca Sbisa verliess das Eis nach 18:31 Minuten mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Mit lediglich sechs Siegen aus 20 Spielen belegen die Anaheim Ducks in der Western Conference derzeit den vorletzten Tabellenplatz.

NHL. Spiele vom Sonntag:

Anaheim Ducks (mit Hiller/26 Paraden und Sbisa) - Detroit Red Wings 2:4.

Carolina Hurricanes - Toronto Maple Leafs 3:2.

Colorado Avalanche - San Jose Sharks 1:4.

Vancouver Canucks - Ottawa Senators 2:1 n.V. (si)

Deine Meinung