Hingis-Auftritt in der Wüste fiel ins Wasser
Aktualisiert

Hingis-Auftritt in der Wüste fiel ins Wasser

Unerwarteter Ruhetag für Martina Hingis in der Wüste von Dubai: Wegen Regenfällen musste ihr Viertelfinale gegen Maria Scharapowa (ATP 4) auf heute verschoben werden.

Doch der Ostschweizerin wird die Pause nicht ungelegen gekommen sein. Hat die einstige Weltranglisten-Erste doch seit Anfang Januar auf ihrer glänzenden Comeback-Tour bereits 17 Spiele bestritten – und dabei 13-mal gewonnen. Gegen die russische Tennis-Beauty muss Hingis ohnehin nicht bange sein: Beim ATP-Turnier in Tokio schlug sie Scharapowa im Halbfinal souverän mit 6:3 und 6:1. Da hat also eher ihre Gegnerin noch eine Rechnung offen.

Deine Meinung