Grosser Empfang: Hingis und Bacsinszky geniessen Heimatgefühle
Aktualisiert

Grosser EmpfangHingis und Bacsinszky geniessen Heimatgefühle

Grosser Empfang für Martina Hingis und Timea Bacsinszky im House of Switzerland in Rio. Das Duo zeigte sich gerührt.

von
Peter Berger
Rio

Martina Hingis und Timea Bacsinszky werden im House of Switzerland empfangen und gefeiert. (Video: 20 Minuten)

Wie bei einem Alpaufzug wurden die beiden Tennis-Silberheldinnen empfangen – mit viel Kuhglockengeläute und Gejohle. Martina Hingis zeigte sich vom Ambiente angetan: «Jetzt geniessen wir die Schweizer Küche, die Schweizer Atmosphäre, diese Schweizer Bergluft, auch wenn das Meer hier ist.» Der Weltstar konnte es kaum erwarten, «Züri-Geschnetzeltes, Bratwust oder Raclette, dazu einen guten Roten oder Weisswein» zu geniessen.

Auch bei Bacsinszky waren die heimatlichen Gefühle dominant. «Ich bin Einzelsportlerin. Es ist speziell, wenn ein ganzes Land für dich mitfiebert.» Es sei unglaulich, diese Medaille nun mit allen teilen zu können. «Das fühlt sich megagut an.»

Abflug nach Feier

Nach der kurzen Feier in Rio reist das Duo am Montag weiter nach Cincinnati, wo diese Woche bereits das nächste WTA-Turnier auf dem Programm steht. «Aber diese Atmosphäre hier gibt uns Kraft für die nächsten Turniere», sagt Hingis.

Deine Meinung