Aktualisiert 21.02.2011 18:29

Julian-Assange-DokuHinter den Kulissen von WikiLeaks

Julian Assange und sein Team haben einem schwedischen Kamerateam in den letzten zwei Jahren exklusiv Zugang zu WikiLeaks gewährt. Eine Doku offenbart jetzt Einblicke.

WikiLeaks und ihr umstrittener Gründer Julian Assange haben mit der Veröffentlichung hunderttausender geheimer Diplomatendepeschen die Weltmacht Amerika blossgestellt. Und Assange droht mit weiteren Indiskretionen. Willige Whistleblower stehen mittlerweile reihenweise und aus unterschiedlichsten Motiven bei seiner Internetplattform an.

Der charismatische Computerexperte aber steht im Visier zahlreicher Staaten, Geheimdienste und internationaler Organisationen. Er wird des Geheimnisverrats, der Spionage und in Schweden der Vergewaltigung beschuldigt. Aber nicht nur von offizieller Seite gerät Assange immer mehr unter Beschuss. Auch ehemalige Mitstreiter distanzieren sich von ihm und werfen ihm Allmachtsallüren vor.

Die Strippenzieher von WikiLeaks

Ziemlich unbekannt ist immer noch, wer genau hinter WikiLeaks steckt, wie die Internetorganisation begonnen hat und welche Ziele Julian Assange eigentlich verfolgt. Einem Team des schwedischen Fernsehens SVT wurde über die letzten zwei Jahre exklusiver Zugang zu WikiLeaks gewährt. Julian Assange berichtet in ausführlichen Interviews über seine Strategie.

Jesser Huor und Bosse Lindquist erzählen in ihrem Film Julian Assanges persönliche Geschichte - von seiner Jugend, in der er als Hacker in Computer der Armee eindrang, bis zu den heutigen Vergewaltigungsworwürfen. Er zeigt aber auch auf, was für Leute sich ihm aus welchen Gründen angeschlossen und zum Teil wieder von ihm abgewandt haben.

Die Wikileaks-Dokumente

Die von der Zeitung Aftenposten publizierten, geheimen Dokumente von Wiklileaks enthalten brisante Information über die Diskussionen zwischen den USA und der Schweiz im Zusammenhang mit dem UBS-Deal. Hier die Dokumente im Originaltext:

TV-Tipp:

«WikiLeaks - Rebellen im Netz», heute (Montag) um 22:55 Uhr auf SF 1.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.