Hisbollah-Kommandeur getötet
Aktualisiert

Hisbollah-Kommandeur getötet

Ein Kommandeur der schiitischen Hisbollah-Miliz in Libanon ist bei einem Autobombenanschlag im Süden von Beirut getötet worden.

Der Fernsehsender Al Manar, der der Untergrundorganisation nahe steht, zeigte am Montag Bilder des ausgebrannten Fahrzeugs. Dem Bericht zufolge wurde die Explosion ausgelöst, als der 40-jährige Ghaleb Awali am Morgen vor seinem Haus den Motor anlassen wollte. Ein Sprecher der Hisbollah bezeichnete den Getöteten als bedeutenden Widerstandskämpfer gegen Israel. (dapd)

Deine Meinung