Schock für Ehrengesellschaft: Historische Basler «Leu»-Figur gestohlen

Aktualisiert

Schock für EhrengesellschaftHistorische Basler «Leu»-Figur gestohlen

Unbekannte haben die über 240 Jahre alte «Leu»-Figur der Ehrengesellschaft zum Rebhaus gestohlen. Hinter ähnlichen früheren Diebstählen steckten Erpresser.

von
Samuel Hufschmid

Wann genau die Löwenfigur beim Eingang des Restaurants zum Rebhaus in Kleinbasel wegkam, weiss niemand. «Irgendwann in den letzten drei Wochen», sagt Hans Imbach, Vorgesetzter der Ehrengesellschaft zum Rebhaus. Wie onlinereports.ch berichtet, war die Figur in die Mauer eingelassen und durch zwei Eisenstäbe gesichert.

Für die Ehrengesellschaft sei es ein grosser Verlust, eine Anzeige gegen Unbekannt wurde eingereicht. «Wir gehen davon aus, dass die Figur seit über 240 Jahren den Eingang bewachte. Sie ist das Zeichen der Ehrengesellschaft zum Rebhaus und wird entsprechend hochgehalten», so Imbach weiter. Er gehe davon aus, dass es sich um einen nächtlichen Bubenstreich handle. «Wenn jemand die Figur gestohlen hat und bei sich aufstellt, dann bekommen wir das mit – wir sind ziemlich gut vernetzt in der Stadt.»

Goldener Leibniz-Keks gestohlen

Hinter ähnlichen Diebstähle in der Vergangenheit steckten jeweils Erpresser. So verschwand im Januar 2013 in Hannover das Wahrzeichen der Firma Bahlsen, ein 20 Kilogramm schwerer Leibniz-Keks. Einige Tage nach dem Diebstahl ging ein Schreiben des Krümelmonsters ein – mit der Forderung, alle Stationen im Kinderkrankenhaus mit Keksen zu versorgen - was die Firma dann auch tat.

2006 stahlen linke Polit-Aktivisten den Zürcher Sechseläuten-«Böögg» aus der Garage des Herstellers Heinz Wahrenberger. Und 1984 wurde der Unspunnenstein in Interlaken gestohlen und erst 2001 wieder zurückgegeben – verziert mit EU-Sternen. Ehe er 2005 erneut gestohlen wurde.

Deine Meinung