Aktualisiert 15.12.2010 13:41

Nicht wilkommenHitler ist kein Ehrenbürger von Dülmen mehr

Lieber spät als nie, dachten sich die Stadtoberen von Dülmen und strichen Hitler 65 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs von der Liste ihrer Ehrenbürger.

Ein erster Versuch der Grünen war in den 80er-Jahren chancenlos, doch seither ist die Zeit auch in Dülmen im Münsterland nicht still gestanden: Am Dienstag nun hat der Hauptausschuss der Gemeinde einstimmig den Entzug der Ehrenbürgerrechte für den NS-Diktator beschlossen. Am Donnerstag soll der Rat den Beschluss umsetzen, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung am Mittwoch sagte.

Die SPD-Fraktion im Stadtrat hatte den Antrag am 26. September eingebracht. Darin heisst es: «Juristisch ist die Aberkennung des Titels zwar nicht nötig, da die Ehrenbürgerwürde mit dem Tode erloschen ist.» Mit Blick auf andere Ehrenbürger der Stadt sei die Aberkennung aber «mehr als angemessen».

Neben Hitler wurden dem Beschluss nach auch dem ehemaligen Reichskanzler Franz von Papen und dem früheren Reichspräsidenten Paul von Hindenburg die Ehrenbürgerwürden aberkannt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.