Hitze im Auto: Tödliche Gefahr für Vierbeiner
Aktualisiert

Hitze im Auto: Tödliche Gefahr für Vierbeiner

Steigende Temperaturen erfreuen zurzeit die Berner. Doch nicht alle können das Sommerfeeling geniessen: «In parkierten Autos werden auch heuer mehrere Hunde durch Überhitzung sterben», befürchtet Lucio Palmieri von der Berner Tierambulanz.

«Deshalb darf der Hund bei hohen Temperaturen nicht im Wagen gelassen werden.» Weil die Sonne wandert, sind auch Schattenplätze tabu. «Schon wenige Minuten an der prallen Sonne können im Wagen für über 60 Grad sorgen – problemlos sind einzig Plätze in Tiefgaragen», so Bernhard Staehelin von der Tierklinik Interlaken.

In die Klinik kommen immer wieder Vierbeiner, die nicht mehr zu retten sind. «Ab 43 Grad Körpertemperatur geht im Körper der Tiere zu viel kaputt», sagt Staehelin. Wer einen Hund in einem Auto leiden sieht, solle deshalb sofort die Polizei rufen.

(nj)

Deine Meinung