Hitzewelle vor dem Sommerbeginn
Aktualisiert

Hitzewelle vor dem Sommerbeginn

In der ganzen Schweiz schien die Sonne vom wolkenlosen Himmel. Besonders warm wurde es im Bündnerland und im Wallis: Dort wurden Temperaturen von über 30 Grad gemessen - ein Hitzetag.

m höchsten kletterte das Thermometer in Chur mit 32,6 Grad. Den heissesten Tag des laufenden Jahres meldeten aber auch Sitten mit 32,5 Grad, Buchs-Suhr bei Aarau mit 31,0 und Visp mit 30,8 Grad.

Basel mit 29,9 Grad ging nur knapp an einem Hitzetag vorbei, schwitzte aber seit Jahresbeginn auch noch nie stärker. In Luzern wurden 29,5 Grad als Spitze gemessen, in Genf 29,2 Grad und in Bern 28,3 Grad.

Im übrigen Flachland lagen die Temperaturen verbreitet zwischen 27 und 29 Grad. Im Tessin wurde es mit 28,2 Grad in Magadino am wärmsten. Dort war am vergangenen 22. Mai mit 30,3 Grad der erste Hitzetag 2007 verzeichnet worden.

Für den Mittwoch erwarten die Meteorologen Schauer und Gewitter. Die Temperaturen erreichen noch 28 Grad. Am Donnerstag folgt dann eine deutliche Abkühlung: Temperaturen um die 20 Grad bereiten den Sommergefühlen vorübergehend ein Ende. (dapd)

Deine Meinung