Geistiges Handgepäck: Hoch hinaus zu einer Leiter

Aktualisiert

Geistiges HandgepäckHoch hinaus zu einer Leiter

Die am höchsten gelegene Leiter der Welt, die liegt recht weit oben. Wissen Sie, wie viele Meter über Meer das sein könnte und wo sie genau zu finden ist?

Die höchstgelegene Leiter der Welt befindet sich an der Nordwand des Mount Everest auf 8610 Metern Höhe, bei der sogenannten Zweiten Stufe (siehe Info-Box).

Quelle: Haus-Buch / wikipedia

Mehr geistiges Handgepäck.

(lue)

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Die Drei Felsstufen (Three Steps) befinden sich auf dem Nordostgrat des Mount Everest. Jeder Bergsteiger, der auf der Normalroute von Norden aus den Gipfel besteigen möchte, muss diese drei Stufen überwinden. Der First Step besteht aus groben Blöcken, die schon allein wegen der enormen Höhe über Meer - 8'564 Metern - ein ernsthaftes Hindernis auch für geübte Bergsteiger sein können. Der Second Step ist die bekannteste der Felsstufen. Die Steilstufe mit einer Fusshöhe von 8.610 m weist eine Kletterhöhe von etwa 40 Metern auf, von denen die letzten fünf fast senkrecht sind. Erstmals erklettert wurde der Step im Jahr 1960 durch Wang Fu-chou, Konbu und Chu Ying-hua. Klettertechnisch entschärft wurde diese Stelle 1975, als ein chinesisches Team eine Leiter anbrachte. Der Third Step schliesslich befindet sich auf 8'710 Metern und wieder einfacher zu besteigen. Die Kletterhöhe beträgt etwa zehn Meter. Über ihn erreicht man das Gipfelschneefeld. wikipediaWissen auch Sie ein «geistiges Handgepäck»? Dann mailen Sie es uns an wissen@20minuten.ch

Deine Meinung