Hochaktiver Behälter kommt im ZWILAG an

Aktualisiert

Hochaktiver Behälter kommt im ZWILAG an

Ein Transport- und Lagerbehälter mit verglasten, hoch radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufbereitungsanlage La Hague in Frankreich ist am Dienstag im Zentralen Zwischenlager (ZWILAG) in Würenlingen (AG) eingetroffen.

Der Transport verlief planmässig und ohne Zwischenfälle, wie das ZWILAG mitteilte. Der sechs Meter hohe Behälter mit einem Durchmesser von 2,4 Meter hat ein Gesamtgewicht von 110 Tonnen. In dem Behälter befinden sich 28 Edelstahlkanister mit hoch aktiven Rückständen. Diese stammen aus ausgedienten Brennelementen des Kernkraftwerks Gösgen-Däniken (KKG), die in La Hauge aufgearbeitet wurden. Aus diesen Brennelementen waren zuvor rund 15.000 Millionen Kilowattstunden Strom gewonnen worden, was der Produktion von zwei KKG-Betriebsjahren entspricht. In der Behälterlagerhalle der ZWILAG befinden sich somit fünf Behälter mit verglasten radioaktiven Abfällen sowie zwölf Behälter mit ausgedienten Brennelementen. (dapd)

Deine Meinung