Hochschwangere Rihanna ziert das neue «Vogue»-Cover in roter Spitze
Der gesamte Look stammt vom tunesischen Luxuslabel Alaïa, bis auf die Ohrringe: Diese sind vom Schweizer Label Chopard.

Der gesamte Look stammt vom tunesischen Luxuslabel Alaïa, bis auf die Ohrringe: Diese sind vom Schweizer Label Chopard.

Instagram/voguemagazine
Publiziert

In roter SpitzeHochschwangere Rihanna ziert das neue «Vogue»-Cover

Im roten Spitzen-Catsuit zeigt sich Rihanna auf dem Cover der US-amerikanischen «Vogue». Im Interview redet Riri über ihre Schwangerschaftslooks und -gelüste.

von
Johanna Senn

Seit Rihanna schwanger ist, überrascht die Musikerin und Unternehmerin fast täglich mit einem neuen spannenden Look. Diese modische Reise gipfelt nun mit Riri auf dem Cover der US-amerikanischen «Vogue». Die Fotos wurden in einem Pariser Hotel während der Fashion Week von Starfotografin Annie Leibovitz geschossen.

Während der Paris Fashion Week war Rihanna eine der wohl am meisten abgelichteten Personen. «Ich glaube, ich sage jetzt sogar zu mehr Ja, weil ich weiss, dass es auf der anderen Seite anders sein wird», sagt sie im Interview mit dem Modemagazin. «Zuerst erwartete ich eine Art magische Veränderung, aber in Wirklichkeit bleibe ich die, die ich bin... Keiner der Regler wird heruntergedreht», fügt sie an.

Anständig neu definiert

Tatsächlich scheint sich Rihanna während der Schwangerschaft noch öfter in der Öffentlichkeit zu zeigen als zuvor. Für die Dior Show an der Paris Fashion Week trug sie ein Kleid aus Tüll, selbstverständlich mit Unterhosen ihres Unterwäsche-Labels Savage x Fenty. «Die Leute hätten mein Höschen so oder so gesehen. Also sollte es besser mein eigenes sein», kommentiert sie den Look.

«Für mich ist dieses Kleid bisher das, was Umstandskleidung am nächsten kommt.» Während sich einige Stars während der Schwangerschaft zurückziehen, präsentiert Riri ihren Bauch prominent: «Ich hoffe, dass es uns gelungen ist, neu zu definieren, was für schwangere Frauen als anständig gilt», so die Unternehmerin. «Mein Körper leistet im Moment Unglaubliches und dafür werde ich mich nicht schämen. Diese Zeit sollte sich feierlich anfühlen. Warum solltest du deine Schwangerschaft verstecken?»

Mit Ohrringen aus der Schweiz

Auch im Cover-Shooting wird Rihannas Kugel in Szene gesetzt. Einmal in der Badewanne mit Ohrsteckern der Schweizer Marke Chopard und einem grossen Collier vom Pariser Label Boucheron.

Schon für die Ankündigung ihrer Schwangerschaft wählte Rihanna Bauchketten als Accessoire. Diese tauchen auch im Cover-Shot wieder auf, in Kombination zu einem schwarzen Mantel von Saint Laurent.

Auch ein Stück ihres Lingerie-Labels, nämlich die Höschen, haben es ins Shooting geschafft. Dazu trägt Rihanna einen überlangen Puffermantel von Marc Jacobs, Schuhe von Manolo Blahnik und erneut Ohrringe von Chopard.

Das Kleid vom tunesischen Label Alaïa ist für Rihannas Verhältnisse ein eher zahmer, doch wunderbar glamouröser Look.

Mandarinen mit Salz als Snack

Auch Schwangerschaftsgelüste werden im Interview thematisiert. Wie Rihanna verrät, sei sie gar kein Fan von Desserts. Doch das habe sich während ihrer Schwangerschaft geändert: «Normalerweise hasse ich Desserts, aber wenn du mir plötzlich mit einem schokoladenüberzogenen Donut zu nahe kommst, hast du mein Herz für immer erobert.» 

Ein weiterer Snack, den sie aktuell geniesst, seien Mandarinen mit Salz. «Sie müssen mit Salz sein und nur mit Salz. Denn in Barbados bringen wir unsere Früchte ins Meer und weichen sie ein.» Und sie fügt an: «Glaub mir, das ist wirklich ein Ding.» 

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Deine Meinung

31 Kommentare