21.10.2020 18:41

Fehlende Einnahmen und SponsorenHockey-Frauen können wegen Corona kaum noch Eis bezahlen

Den Hockey-Damen des HC Wisle in Worb geht das Geld aus. Mit einem persönlichen Video wollen sie nun neue Sponsoren gewinnen.

von
Lara Hofer

Michelle Gfeller (38), Captain bei den HC Wisle Ladies, erklärt, warum das Geld benötigt wird.

Video: LAH

Nachdem sich die Eishockeyspielerinnen des Hockeyclubs Wisle im letzten Jahr gegen jeden Kontrahenten durchsetzen konnten, gibt es dieses Jahr einen Gegner, der beinahe unbesiegbar scheint: Das Coronavirus. Denn für die Spielerinnen bedeutet die Pandemie, dass Sponsoren abspringen und Einnahmen durch Events wegbrechen. In ihrer Not haben die Spielerinnen des C-Liga-Vereins ein Crowdfunding ins Leben gerufen. Kommt das Geld nicht zusammen, droht eine Saison ohne Eisfeld.

Mit einem Crowdfunding-Aufruf auf Youtube wollen die Worber Spielerinnen die Saison retten.

zvg

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
8 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

BWR10

22.10.2020, 06:38

Hoi zämä ig finde das guti sach. Sie zeige ihres Hobby u u sie ehrlich. Äs geit sicher jedem Verein gloub glich. Sehr schön we sicher we ishallenä dä Vereine ou chli entgägä chöme, de chame sicher schlimmste vermeide. Es geit ja allne glich. . Blibet Ali gsund u macher zbeste druss.

Worbletaler

21.10.2020, 21:46

Werde auf jeden Fall etwas spenden!

hockeyfan

21.10.2020, 20:33

Gibt noch X andere Clubs die auch betroffen sind, die Wisles wollen immer PR