Saison zum Vergessen: Hockey-Frust im Kanton Bern
Aktualisiert

Saison zum VergessenHockey-Frust im Kanton Bern

Das Berner Hockeyherz blutet: Nach dem Scheitern des SC Bern enttäuschen auch die SCL Tigers. Der Katzenjammer in der Berner Bevölkerung ist gross.

von
Thomas Kohler
Enttäuschung bei den Hockeyfans im Kanton Bern.

Enttäuschung bei den Hockeyfans im Kanton Bern.

Katerstimmung bei den Berner Eishockey-Fans: Nach der Playout-Blamage des SCB muss das Berner Hockeyherz die nächste Enttäuschung verkraften – die SCL Tigers verpassen die Chance zum direkten Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse. Der Frust sitzt tief: «Enttäuscht von A - Z, wir haben eine riesen Chance vergeben», schreibt ein enttäuschter Fan im Forum. «Wir haben versagt, das ist Fact.» Aber nicht nur für eingefleischte Fans ist die Niederlage ein Stich ins Herz: «Die Begeisterung in Langnau war allgemein riesig», meint Gemeindepräsident Bernhard Antener. «Den B-Meistertitel hätte Langnau verdient gehabt.»

Ernüchterung auch in der Stadt Bern

Sogar beim Rivalen aus der Hauptstadt leidet man mit. «Ich hätte Langnau den Sieg gegönnt», meint SCB-Fan und Nationalrat Christian Wasserfallen. «Ein Aufstieg der Tigers wäre für den ganzen Kanton Bern wichtig gewesen – nur schon wegen dem legendären Tatzen-Derby.» Wasserfallen trauert den Zeiten nach, als mit Bern, Biel und Langnau eine Berner Übermacht in der Nationalliga herrschte. «Die optimale Konstellation wäre natürlich gewesen, wenn sich Biel vorzeitig den Ligaerhalt gesichtert hätte, Langnau B-Meister gewesen worden wäre und den Aufstieg geschafft hätte», so Wasserfallen.«Jetzt müssen wir hoffen dass nicht auch noch Biel absteigt.» Dies wäre dann der Super-GAU für den Hockey-Kanton Bern. Für Biel wäre ein Abstieg doppelt bitter – das neue Stadion steht bereits im Bau. «Die Stimmung rund um den Verein ist momentan super, auch dank dem Stadionneubau - um so schlimmer wäre jetzt ein Abstieg», sagt der Bieler Stadtpräsident Erich Fehr.

Hoffnung auf die nächste Saison

Denn Kopf in den Sand stecken will im Kanton Bern aber niemand. «Wir nehmen Anlauf und schlagen zurück», heisst es aus dem Tigers-Forum. Auch für den Hauptstadt-Club soll es wieder aufwärts gehen: «Ich bin sicher, dass der SCB die Lehren gezogen hat», meint Wasserfallen. «Die Verantwortlichen müssen wieder mehr auf den eigenen Nachwuchs setzen.» Dass Wasserfallen damit gar nicht so unrecht haben könnte, bewis der SCB-Nachwuchs gleich selbst – sowohl die Junioren Elite sowie die Novizen Elite des SCB holten diese Saison den Schweizermeistertitel. Die Hoffenung aufgeben, für eine baldige Neuauflage des Tatzenderbys, will also niemand.

Deine Meinung