Aktualisiert 30.11.2011 14:41

Österreich-Cup

Hockey-Nati ohne HCD- und Flyers-Spieler

Das Schweizer Nationalteam tritt im Dezember in Slowenien und beim Österreich-Cup ohne die Spieler von Meister Davos und Kloten an. Sean Simpson gewährt den Spengler-Cup-Teilnehmern eine Pause.

Nati-Trainer Sean Simpson testet mit der Nati in der Vorweihnachtszeit. (Bild: Keystone)

Nati-Trainer Sean Simpson testet mit der Nati in der Vorweihnachtszeit. (Bild: Keystone)

In den Spielen gegen den A-WM-Absteiger Slowenien und im Halbfinal in Klagenfurt gegen den Turniergastgeber verzichtet der Nationalcoach auch auf Damien Brunner. Der Zuger NLA-Topskorer (18/23) wird erst beim nächsten Zusammenzug der Landesauswahl wieder nominiert.

Neun der Aufgebotenen sind mit ihren Teams in der NLA in den Top 5 vertreten, zwölf sind beim eher formschwachen Rest der Liga engagiert - Torhüter Martin Gerber stösst vom schwedischen «Elitserien»-Vertreter Växjö zum Team.

ZSC-Verteidiger Severin Blindenbacher tritt erstmals seit dem Viertelfinal-Out an den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver (0:2 gegen die USA) wieder zu einem Länderspiel an.

Schweizer Aufgebot für Test in Slowenien (14. Dezember) und den Österreich-Cup (16./17. Dezember):

Tor: Reto Berra (Biel). Martin Gerber (Växjö).

Verteidiger: Goran Bezina (Genève-Servette). Severin Blindenbacher (ZSC Lions). Alessandro Chiesa (Zug). Philippe Furrer (Bern). Steve Hirschi (Lugano). Romain Loeffel (Fribourg). Mathias Seger (ZSC Lions). Thomas Wellinger (Biel).

Stürmer: Andres Ambühl (ZSC Lions). Andrej Bykow (Fribourg). Björn Christen (Zug). Thomas Déruns (Bern). Simon Moser (SCL Tigers). Inti Pestoni (Ambri-Piotta). Martin Plüss (Bern). Daniel Rubin (Genève-Servette). Ivo Rüthemann (Bern). Julien Sprunger (Fribourg). Reto Suri (Rapperswil-Jona). Morris Trachsler (Genève-Servette). (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.