Höchststrafe: Tor nach «Tunneltäuschung»
Aktualisiert

Höchststrafe: Tor nach «Tunneltäuschung»

Der FC Sevilla steht im spanischen Cupfinal. Die Krönung des 2:0-Erfolges über La Coruna war ein Traumtor von Ernesto Chevanton, das seinen Gegenspieler demütigte.

Eigentlich war im Cuphalbfinal zwischen dem FC Sevilla und Deportivo La Coruña schon nach dem 3:0 Auswärtserfolg der Andalusier alles entschieden. Trotzdem bereuten die Fans beim Rückspiel ihr Kommen nicht. Das Heimteam siegte 2:0 und steht im Final. Der zweite Treffer war ein Geniestreich von Ernesto Chevanton, welcher den Pass seines Mitspielers Daniel Alves mit einer Täuschung zum «Tunneln» des Gegenspielers nutzte und danach alleine vor dem Torhüter stand. Die Szene sehen Sie im untenstehenden Video.

Spanien. Cup. Halbfinal-Rückspiel:

FC Sevilla - Deportivo La Coruña 2:0 (2:0); Hinspiel 3:0.

Am Donnerstag. 2. Halbfinal:

Getafe - FC Barcelona (21.00 Uhr); Hinspiel 2:5.

Chevantons 2:0 gegen La Coruña

Deine Meinung